Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Bau-Tarifparteien suchen Einigung mithilfe von Schlichter
Nachrichten Wirtschaft Bau-Tarifparteien suchen Einigung mithilfe von Schlichter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:13 11.05.2018
Unter dem Vorsitz des früheren Bundeswirtschaftsministers Wolfgang Clement versuchen die Tarifparteien einen Kompromiss zu finden. Quelle: Marcel Kusch
Berlin

Für rund 800.000 Bauarbeiter wird am Vormittag in Berlin die Schlichtungsverhandlung über die künftigen Tariflöhne fortgesetzt.

Unter dem Vorsitz des Schlichters und früheren Bundeswirtschaftsministers Wolfgang Clement versuchen die beiden Tarifparteien einen Kompromiss zu finden. Das war in der ersten Runde am Montag nicht gelungen.

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hatte die Tarifverhandlungen nach drei Runden für gescheitert erklärt. Sie verlangt neben 6 Prozent mehr Lohn für 12 Monate Vertragslaufzeit eine Aufstockung des 13. Monatsgehalts sowie eine Vergütung für lange Anfahrtszeiten zu wechselnden Baustellen.

Die Arbeitgeber hatten zuletzt eine Lohnerhöhung um 4,2 Prozent angeboten sowie eine Einmalzahlung von 400 Euro bei einer Laufzeit von 22 Monaten. Für die Annäherung der niedrigeren Ostlöhne an das Westniveau bliebe dann noch 1,8 Prozent Spielraum, hieß es.

Die Baulöhne in Ostdeutschland liegen etwa 7 Prozent unter denen im Westen. Die vollständige Angleichung bis zum Jahr 2022 ist vereinbart, die Schritte dorthin sind es noch nicht.

dpa

Mehr zum Thema

Stefan Kießling hat wenige Tage vor seinem Karriere-Ende den Umgang von Bundestrainer Joachim Löw mit ihm kritisiert.

09.05.2018

Er ist Familien- und Firmenwagen, muss den Alltag bewältigen und darf das Abenteuer nicht scheuen. Obendrein muss er als Flaggschiff die Kompetenz einer ganzen Marke nach außen tragen - kein VW-Modell spielt so viele Rollen wie der neue Touareg. Wird er ihnen gerecht?

09.05.2018

Klein, aber fein: An der Nienhäger Chaussee soll Platz für 24 Eigenheime geschaffen werden.

09.05.2018

Strategischer Schwenk zu High-Tech-Produkten hat sich ausgezahlt

11.05.2018

Die Energiewende hat dem Geschäftsmodell der großen Konzerne schwer zugesetzt / Eon-Chef reagiert mit radikalem Kurswechsel

11.05.2018

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 10.05.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

10.05.2018