Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Bayer-Chef Dekkers verabschiedet sich mit Gewinnplus

Leverkusen Bayer-Chef Dekkers verabschiedet sich mit Gewinnplus

Der Bayer-Konzern glänzt auch zum Start ins neue Geschäftsjahr mit einem kräftigen Gewinnplus. Motor der Entwicklung ist die Pharmasparte, in der neue Medikamente immer höhere Erlöse abwerfen.

Leverkusen. Bayer-Chef Marijn Dekkers steht vor einem Abschied nach Maß: Mit glänzenden Quartalszahlen im Rücken verlässt der Vorstandsvorsitzende nach mehr als fünf Jahren an der Spitze des Unternehmens nach der Hauptversammlung an diesem Freitag den Pharma- und Pflanzenschutzkonzern.

Am Dienstag legte der Manager die Zahlen für das erste Vierteljahr vor: Der Nettogewinn kletterte um mehr als 13 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro. Bayer habe wieder von der sehr guten Entwicklung der neuen Produkte in der Pharmasparte profitiert, teilte das Unternehmen mit. Der Umsatz lag bei 11,9 Milliarden Euro leicht im Plus.

Bei den neuen Medikamenten handelt es sich um zwei Krebsmittel, einen Blutgerinnungshemmer, ein Augenmittel sowie Mittel gegen Lungenhochdruck. In den ersten drei Monaten erlöste Bayer aus dem Verkauf dieser Produkte knapp 1,2 Milliarden Euro Umsatz, was währungsbereinigt ein Zuwachs von 31,5 Prozent war. Vor einiger Zeit hatte Bayer einen Spitzenumsatz der neuen Medikamente von 7,5 Milliarden Euro im Jahr prognostiziert.

Positiv entwickelt haben sich nach Angaben des Unternehmens auch die rezeptfreien Medikamente mit einem Zuwachs von 2,2 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro. Im Agrargeschäft, das in der Sparte CropScience gebündelt ist, verlor Bayer aufgrund eines schwachen Marktumfelds dagegen leicht Umsatzvolumen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern verbesserte sich aber um 11 Prozent.

Auf der Hauptversammlung am Freitag legt Konzernchef Dekkers ein letztes Mal vor den Bayer-Eigentümern Rechenschaft für das vergangene Geschäftsjahr ab. Danach übergibt der Manager den Stab an seinen Vorstandskollegen Werner Baumann (53), der im Konzern zuletzt für die Bereiche Strategie und Portfolio zuständig war.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gaziantep

Nur knapp fünf Stunden dauert Merkels Besuch im Südosten der Türkei. Da bleibt wenig Raum für Gespräche mit Flüchtlingen. Aber genug Zeit für Symbolpolitik. Ein Signal an Ankara hat die Kanzlerin schon vorab gesetzt: Eine Wende in der Affäre um den Satiriker Böhmermann.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.