Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Bei Lidl verkauft: Hähnchen-Nuggets zurückgerufen
Nachrichten Wirtschaft Bei Lidl verkauft: Hähnchen-Nuggets zurückgerufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 07.09.2018
Der Hersteller Gebr. Stolle GmbH hat die „Safari-Nuggets“ zurückgerufen Quelle: obs/LIDL
Anzeige
Visbek

Ein Geflügelbetrieb aus Niedersachsen ruft tiefgefrorene Hähnchen-Nuggets zurück, die bei Lidl in fast allen Bundesländern verkauft wurden. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass in dem Produkt „Culinea Safari-Nuggets, tiefgefroren, 400 Gramm“ rote Plastikfremdkörper enthalten seien, teilte der Hersteller, die Gebr. Stolle GmbH aus Visbek im Kreis Vechta, am Freitag mit.

Wegen der möglichen Verletzungsgefahr sollten Kunden Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.08.2019 zurückgeben. Die Losnummer lautet 815106001, das Identitätskennzeichen DE NI 10000 EG.

Die Nuggets wurden bei Lidl in allen Bundesländern mit Ausnahme von Bayern, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und dem Saarland verkauft. Der Discounter hat das Produkt aus dem Verkauf genommen. „Der Hersteller Gebr. Stolle GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten“, teilte das Unternehmen mit.

Von RND/dpa

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 7.09.2018 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

07.09.2018
Wirtschaft Vor allem Fernzüge unpünktlich - Bahn bekommt Verspätungen nicht in den Griff

Bei den Fernzügen der Deutschen Bahn nehmen die Verspätungen weiter zu. Vorstandschef Richard Lutz hat dazu eine Botschaft - und zwar an seine Führungskräfte.

07.09.2018

Wenn Tesla-Chef Elon Musk gezielt Zweifel an seinen Führungsqualität wecken wollte, könnte er nicht geschickter vorgehen. Der jüngste Zwischenfall: In einem Video-Podcast zieht der Milliardär an einem Joint. Unterdessen gehen die nächsten Top-Manager von Bord.

07.09.2018
Anzeige