Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Benzinpreise schwanken stark
Nachrichten Wirtschaft Benzinpreise schwanken stark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 09.02.2017
Dem Bericht zufolge ist zwischen 18.00 und 20.00 Uhr der Kraftstoff im Schnitt am günstigsten, nachts am teuersten. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand
Anzeige
Bonn

Die Kraftstoffpreise an den Tankstellen schwanken weiter stark - innerhalb einer Stadt und eines Tages um bis zu 30 Cent pro Liter. Zu diesem Ergebnis kommt der Jahresbericht der Marktransparenzstelle Kraftstoffe beim Bundeskartellamt.

Kartellamtschef Andreas Mundt rät deshalb zu Preisvergleichen mithilfe der Daten, die die Behörde seit Ende 2013 von rund 14 750 Tankstellen in Deutschland erhebt. Sie können über Handy-Apps oder Internet-Portale abgerufen werden.

„Auswählen und gezielt tanken spart Geld und erhöht den Wettbewerbsdruck auf die Mineralölunternehmen“, sagte Mundt laut Mitteilung. Zwischen 18.00 und 20.00 Uhr sei der Kraftstoff im Schnitt am günstigsten, nachts am teuersten.

dpa

Mehr zum Thema
Leserbriefe Landesverband Erneuerbare Energien gegründet - Lobbyverband

Cornelia Dubhorn aus Fünfseen

04.02.2017

Die Anlagen bei Süderholz dürfen erst wieder ans Netz, wenn Gutachter nachgewiesen haben, dass die Windräder sicher stehen.

08.02.2017

Der russische Präsident Wladimir Putin hat grünes Licht für die strategisch wichtige Gaspipeline Turkish Stream gegeben. Der Kremlchef unterzeichnete in Moskau ein entsprechendes Gesetz.

07.02.2017

„Made in Germany“ ist weiterhin angesagt: Laut Statistischem Bundesamt haben deutsche Firmen im Jahr 2016 Waren im Wert von mehr als 1,2 Billionen Euro exportiert. Das ist – zum dritten Mal in Folge – ein neuer Rekord. Auch die Einfuhren sind auf Rekordniveau – sie erhöhten sichauf 954,6 Milliarden Euro.

09.02.2017
Wirtschaft Modekollektion von Ivanka Trump - US-Präsident Trump attackiert Kaufhauskette

US-Präsident Donald Trump keilt auf Twitter wegen angeblich „unfairer“ Behandlung seiner Tochter gegen den US-Konzern Nordstrom. Nun wird ihm erneut Amtsmissbrauch vorgeworfen – auch, weil er diesmal zusätzlich den offiziellen Twitter-Account des US-Präsidenten nutzte.

09.02.2017

Der Industriekonzern Thyssenkrupp berichtet heute über den Start ins neue Geschäftsjahr 2016/17 (30.9.). Wichtigste Baustelle ist derzeit das europäische Stahlgeschäft.

09.02.2017
Anzeige