Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Bericht: Mehrere Gebote über fünf Milliarden Dollar für Yahoo
Nachrichten Wirtschaft Bericht: Mehrere Gebote über fünf Milliarden Dollar für Yahoo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 10.06.2016
Anzeige
Sunnyvale

Yahoo hat für sein Web-Geschäft laut einem Medienbericht mehrere Gebote in Höhe von fünf Milliarden Dollar und mehr erhalten.

Damit wären die Beträge höher als zuletzt spekuliert. Der Telekommunikations- und Medienriese Verizon, der bisher als aussichtsreichster Anwärter gehandelt wurde, biete 3,5 Milliarden Dollar, berichtete der Sender CNBC am Donnerstag unter Berufung auf informierte Personen.

Yahoo hatte sich zum Verkauf gestellt, nachdem der anfängliche Plan scheiterte, die Beteiligung an der chinesischen Plattform Alibaba steuerfrei abzustoßen. Verizon wurde bereits seit einiger Zeit als aussichtsreichster Interessent gehandelt.

Zu dem Telekom-Konzern gehört auch die Online-Tochter AOL mit Medien wie der „Huffington Post“ und Blogs wie „TechCrunch“. Das „Wall Street Journal“ hatte vor einigen Wochen geschrieben, es würden nur Gebote von zwei bis drei Milliarden Dollar erwartet.

dpa

Mehr zum Thema

Thomas Gottschalks neue TV-Show war bunt und voller Themen - ein Großteil des Publikums gab allerdings dem „Tatort“ den Vorzug.

07.06.2016

Tausende neue Start-ups dringen als sogenannte Fintechs in die etablierte Finanzwelt vor. Sie wollen moderne Technologie und eine veränderte Nutzung mobiler Internet-Geräte für neue Geschäftsmodelle nutzen - und treten damit in Konkurrenz zu traditionellen Banken.

11.06.2016

Twitter hat unter den Millionen im Netz veröffentlichten Passwörtern auch aktuelle Zugangsdaten gefunden und vorsorglich Konten gesperrt. Um wie viele Profile es dabei geht, wurde nicht mitgeteilt.

18.06.2016

Die Zahl der Baugenehmigungen ist im ersten Quartal dieses Jahres um rund 30 Prozent gestiegen. Trotzdem fehlt vielerorts Wohnraum. Vor allem, wer Mieten von mehr als zehn Euro pro Quadratmeter nicht bezahlen kann, hat es in den Großstädten schwer.

10.06.2016

Die Nachfrage aus EU-Ländern hält den deutschen Exportmotor am Laufen. Wenig Impulse kommen dagegen aus anderen Teilen der Welt. Daran dürfte sich Ökonomen zufolge so schnell auch nichts ändern.

10.06.2016

8,80 Euro - oder doch eher 9 oder 10? Bald steht fest, wie hoch der Mindestlohn in Deutschland künftig liegt. Doch die Entscheider tun sich alles andere als leicht mit der Festlegung.

10.06.2016
Anzeige