Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Bertelsmann startet mit Gewinnzuwachs ins Jahr
Nachrichten Wirtschaft Bertelsmann startet mit Gewinnzuwachs ins Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 11.05.2017
Bertelsmann-Chef Thomas Rabe ist mit dem Start ins Jahr trotz kleiner Dellen zufrieden. Quelle: Jens Kalaene
Gütersloh

Bertelsmann ist mit einem Ergebnisplus ins Jahr 2017 gestartet. Unter dem Strich blieb bei Europas größtem Medien- und Dienstleistungsunternehmen im ersten Quartal 198 Millionen Euro übrig.

Das ist ein Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr von 7 Prozent, teilte das Unternehmen mit. Der Umsatz ging geringfügig um 0,25 Prozent auf 3,94 Milliarden Euro zurück.

Zu Bertelsmann zählen die Fernsehsendergruppe RTL Group, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, der Dienstleister Arvato, der Buchverlag Penguin Random House, BMG als Musikrechteverwerter sowie eine Druck- und eine Bildungssparte.

Für die kleine Delle beim Umsatz sorgte die international aufgestellte RTL Group. In den USA wurde die Casting-Show „American Idol“ abgesetzt und steuerte so keine Produktionserlöse mehr bei. Außerdem fiel im Gegensatz zu 2017 im ersten Quartal des Vorjahres das Werbegeschäft rund um Ostern ins 1. Quartal.

So ging Umsatz und operativer Gewinn (Ebitda) bei Europas größter Sendergruppe um 1,9 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro und 8,3 Prozent auf 264 Millionen Euro zurück. Das Umsatzwachstum bei der deutschen Sendertochter habe diesen Effekt aus dem Produktionsgeschäft für den US-Markt nicht vollständig ausgleichen können.

Vorstandschef Thomas Rabe sprach einer Mitteilung zufolge dennoch von einem erfolgreichen Start ins Jahr. Mehr als 80 Prozent des Konzerns gehören Stiftungen, allen voran der Bertelsmann-Stiftung.

dpa

Uber bietet eine Alternative zum klassischen Taxi. Ein paar Klicks und das Auto ist bestellt. Doch welche Regeln gelten für den Fahrdienstvermittler?

11.05.2017
Wirtschaft EU hebt Konjunkturprognose an - Europa entwächst der Krise langsam

Den Wachstumsraten der Weltwirtschaft hinkt die Europäische Union immer noch hinterher. Aber langsam erholt sich die Konjunktur zwischen Nikosia und Stockholm.

11.05.2017

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 11.05.2017 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

11.05.2017