Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft „Bild am Sonntag“: Keine Schock-Fotos auf Zigarettenschachteln
Nachrichten Wirtschaft „Bild am Sonntag“: Keine Schock-Fotos auf Zigarettenschachteln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 10.03.2013
In Deutschland soll es nach Medieninformationen keine Schock-Fotos auf Zigarettenschachteln geben. Foto: Angelika Warmuth/ Symbol
Berlin

t. Die Bundesregierung wolle, dass jedes EU-Land selbst entscheiden kann, ob die Schock-Fotos, etwa von Raucherlungen, auf Schachteln abgebildet werden müssen.

Federführendes Ressort ist das Verbraucherschutzministerium von Ilse Aigner. Die CSU-Politikerin will die Zahl der Raucher reduzieren, bezweifelt aber, dass größere Warnhinweise oder Fotos von Raucherkrankheiten den Tabakkonsum tatsächlich einschränken. Ein Ministeriumssprecher sagte der Zeitung: „Bisher sind diese Maßnahmen umstritten, deshalb ist es jetzt an der EU-Kommission, die Wirksamkeit neuer Warnhinweise zu untermauern.“

dpa

Im Streit um die Übernahme von Mehrkosten beim Projekt Stuttgart 21 kann die Bahn möglicherweise erst in drei bis vier Jahren klagen. Sollte es hart auf hart kommen, könnten die Voraussetzungen für eine Klage frühestens 2016 oder 2017 erreicht sein, sagte Konzernchef Rüdiger Grube der Zeitung „Sonntag Aktuell“.

10.03.2013

Mit dem zweiten Publikumstag geht heute die ITB in Berlin zu Ende. Erstmals konnten Besucher auf der Internationalen Tourismus-Börse auch Reisen buchen. Einer vorläufigen Bilanz zufolge kamen in diesem Jahr vor allem aus den kriselnden Euro-Ländern Spanien, Italien und Griechenland weniger Fachbesucher und Einkäufer.

10.03.2013

5,6 Prozent mehr in zwei Stufen - das ist das Gehaltsplus, das die Gewerkschaften für die Angestellten der Länder ausgehandelt haben. Die Gehälter steigen zunächst rückwirkend zum 1. Januar und dann wieder ab 1. Januar 2014. Keine Einigung gab es im Streit über die Eingruppierung der angestellten Lehrer.

10.03.2013