Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Bio-Handelskette Tegut will mehr Kundschaft im Discountbereich
Nachrichten Wirtschaft Bio-Handelskette Tegut will mehr Kundschaft im Discountbereich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:37 15.04.2013
Die für Bio-Produkte bekannte Handelskette Tegut will mit Lebensmitteln zu Discount-Preisen vermehrt Kundschaft anlocken. Foto: Uwe Zucchi
Anzeige
Fulda

.

Die Kernkompetenz im Bereich Bio will Tegut aber neben der Discount-Offensive weiter stärken. Der Bio-Anteil im Sortiment solle nicht zurückgefahren werden, betonte Gutberlet. Tegut erwirtschaftet ein Fünftel seines Umsatzes mit Bio-Produkten. Im sonstigen deutschen Lebensmittelhandel liegt dieser Anteil gerade einmal bei rund vier Prozent. Um mehr Platz für Discountwaren zu machen, solle die Auswahl bei den konventionell erzeugten Lebensmitteln verringert werden, sagte Gutberlet etwas mehr als drei Monate nach dem Neustart.

Tegut wurde zum Jahresbeginn von der Schweizer Migros Zürich Handelsgenossenschaft übernommen. Sie will über Tegut auf dem umkämpften deutschen Markt Fuß fassen. Tegut ging den Deal mit dem Schweizer Handelsriesen ein, um wieder wachsen zu können und aus den roten Zahlen herauszukommen. Genossenschafts-Chef Jörg Blunschi hatte gesagt, dass Tegut 2014 wieder in die Gewinnzone zurückkehren solle.

Im Verlauf der vergangenen Monate hat sich Tegut „gesund geschrumpft“, wie Gutberlet erklärte. Die Zahl der Filialen sei unter die 300er-Marke gerutscht. In der Phase der Neuausrichtung bis ins Jahr 2014 hinein will Tegut sich stärker im Rhein-Main-Gebiet positionieren und in Bayern und Baden-Württemberg expandieren. Es gebe aber noch keinen Plan, bis wann wo wie viele Märkte eröffnet werden sollen, erklärte Gutberlet.

dpa

Die EU sucht nach Wegen, um die Kreditklemme für Unternehmen in einigen Mitgliedsländern zu überwinden, insbesondere im Süden des Kontinents.Es gebe Möglichkeiten, kleine und mittlere Unternehmen nicht über Banken, sondern über andere Schienen zu finanzieren, sagte der Vorsitzende der EU-Finanzminister, Michael Noonan, am Samstag in Dublin.

15.04.2013

Ein Flugzeug ist bei der Landung auf der indonesischen Insel Bali über die Rollbahn hinausgeschossen. Die Maschine mit rund 100 Passagieren an Bord stürzte ins Meer.

13.04.2013

Vor der indonesischen Insel Bali ist nach Medienberichten ein Flugzeug abgestürzt. Es soll bei der Landung über die Landebahn hinausgeschossen sein. An Bord sollen sich 100 Passagiere befunden haben.

13.04.2013
Anzeige