Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Biopark mit neuer Spitze

Güstrow Biopark mit neuer Spitze

Christof Kühnlein, Ex-Chef von Gut Borken, soll den Öko-Verband stärken

Güstrow. Überraschende Personalien aus Mecklenburg-Vorpommerns größtem Öko-Verein: Der Tierarzt Christof Kühnlein (52) steigt an die Spitze des Öko-Verbandes auf, der mehr als 600 Mitgliedsbetriebe in fast allen Bundesländern hat. Der gebürtige Bayer verstärke die Güstrower Geschäftsstelle, bestätigte gestern der Biopark-Vorstandsvorsitzende, Jens Rasim.

OZ-Bild

Christof Kühnlein, Ex-Chef von Gut Borken, soll den Öko-Verband stärken

Zur Bildergalerie

Kühnlein war viele Jahre Geschäftsführer von Gut Borken (Vorpommern-Greifswald), das mit 6000 Hektar Betriebsfläche zu den größten Agrarbetrieben in MV gehört. Sein Ausscheiden 2015 war mit „Umstrukturierungen“ und Umverteilungen in der Familie begründet worden. Gesellschafter des Gutes waren danach nur noch Kühnleins Onkel Rodo Schneider, Ex-Manager eines Fleischkonzerns in Bayern, und dessen Sohn Ralf.

Auch Jens Rasim ist neu in seiner Funktion. Im November habe ihn der Vorstand gebeten, den Vorsitz zu übernehmen, sagt der Chef des Öko-Gutes Gallin bei Ludwigslust, der zuvor Vize-Vorsitzender im Verband war.

Carsten Niemann, Biobauer in Sachsen-Anhalt und nach Querelen im Verband erst im April 2016 an die Spitze gewählt, war unerwartet zurückgetreten. Aus persönlichen Gründen, aber auch – wie es hieß – wegen Meinungsverschiedenheiten über die Zukunft des Verbandes. Biopark hat schwierige Jahre hinter sich. Entgegen dem Trend in der Ökobranche hatte der Verein, der im vorigen Jahr sein 25-jähriges Bestehen feierte, Anbaufläche und Ansehen verloren. Mitglieder traten aus, andere mussten ausgeschlossen werden, weil sie gegen Öko-Vorgaben verstießen.

„Für mich ist das Amt eine Übergangslösung“, sagt Rasim. Um Probleme eines so großen Verbandes lösen zu können, braucht es aus seiner Sicht eine hauptamtliche Führung. Darüber soll im Juli entschieden werden. Bei der Neuausrichtung geht es auch um inhaltliche Fragen, so um Tierzahlen pro Stall. „Wir müssen strenger werden“, meint Rasim, „Biopark muss so gut sein, dass wir Produkte auch in die Schweiz exportieren können.“ Auf der Biofach-Messe in Nürnberg habe es dazu Anfragen gegeben.Elke Ehlers

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Oberbürgermeister und Chefkämmerer äußern sich zur finanziellen Situation der Stadt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.