Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Blauer Diamant für gut 28 Millionen Euro versteigert
Nachrichten Wirtschaft Blauer Diamant für gut 28 Millionen Euro versteigert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 07.04.2016
Anzeige
Hongkong

Ein blauer Diamant ist in Hongkong für umgerechnet gut 28 Millionen Euro versteigert worden. Der 10,10 Karat schwere „De Beers Millennium Jewel 4“ ist nach Angaben des Auktionshauses Sotheby's der größte je versteigerte ovale Diamant des Prädikats „Fancy Vivid Blue“.

Dabei handelt es sich um die seltenste und gefragteste Farbausprägung bei blauen Diamanten.

Der Kaufpreis von mehr als 248 Millionen Hongkong-Dollar bei einer Sotheby's-Auktion am Dienstag war demnach der höchste, der bisher bei einer Versteigerung in Asien für einen Edelstein bezahlt wurde. Nach Medienberichten gab der anonyme Käufer sein Gebot per Telefon ab.

Der „Millennium Jewel“ gehörte zu den Zielen eines spektakulären Raubversuchs in London im Jahr 2000. Verbrecher hatten sich mit einem Schaufellader Zugang zum Millennium Dome verschafft, einer gigantischen zeltförmigen Ausstellungshalle. Die Polizei bekam einen Tipp aus der Unterwelt und vereitelte nach eigenen Angaben den „größten Raub der Welt“.

Erst im vergangenen November wechselte in Genf ein blauer Diamant für den Rekordpreis von 48,6 Millionen Schweizer Franken (45 Millionen Euro) den Besitzer. Der 12,03 Karat schwere „Blue Moon“ aus einer südafrikanischen Mine wurde von einem privaten Sammler in Hongkong erworben - Medienberichten zufolge für seine siebenjährige Tochter. Auch dem „Blue Moon“ war das Prädikat „Fancy Vivid Blue“ zuerkannt worden.

dpa

Im Winter blieben die Mäntel an den Kleiderständern, Rabatte drückten den Gewinn. Auch der starke US-Dollar belastete H&M - ausgerechnet während es für den großen Konkurrenten aus Spanien gut lief.

07.04.2016

IG Metall und Betriebsrat murren über die Strategie von Siemens-Chef Joe Kaeser. Mit immer neuen Einschnitten wende er sich von den Wurzeln des Konzerns ab - und verspiele damit möglicherweise auch Zukunftschancen, mahnen die Arbeitnehmervertreter.

07.04.2016

Am Geschäftsverlauf des Autobauers Daimler dürften die Aktionäre in diesem Jahr auf der Hauptversammlung in Berlin wenig auszusetzen haben.

06.04.2016
Anzeige