Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Block von AKW Cattenom nach Panne wieder in Betrieb
Nachrichten Wirtschaft Block von AKW Cattenom nach Panne wieder in Betrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 04.02.2018
Der betroffene Reaktorblock wurde wieder in Betrieb genommen. Quelle: Christophe Karaba/archiv
Anzeige
Cattenom

In dem von Pannen geplagten französischen Atomkraftwerk Cattenom nahe der deutschen Grenze ist nach einem Turbinenausfall ein Block zeitweise vom Netz genommen worden.

Die Turbine im nicht-nuklearen Bereich des Reaktorblocks 4 war am Freitagabend stehengeblieben, wie der Kraftwerksbetreiber EDF mitteilte. Der Reaktorblock wurde am frühen Sonntagmorgen wieder in Betrieb genommen. Das teilte die Führungs- und Lagezentrale des Saarlandes mit. „Die Turbine läuft wieder“, sagte ein Sprecher.

Ein Sicherheitsrisiko stellte der Ausfall nach EDF-Angaben nicht dar. Die anderen drei Blöcke liefen demnach während der Abschaltung normal weiter. Eine Sprecherin des saarländischen Umweltministeriums zeigte sich dennoch besorgt. „Es gibt eigentlich immer was“, sagte sie. „Das ist immer wieder beunruhigend.“

Cattenom ist seit 1986 in Betrieb. Seither soll es mehr als 800 meldepflichtige Vorfälle gegeben haben. Das Saarland und Rheinland-Pfalz streben eine Stilllegung des Atomkraftwerks an. Beide Länder gaben im Sommer 2017 ein Gutachten in Auftrag, um die Möglichkeit einer Klage auszuloten. Das Gutachten werde voraussichtlich im April vorgestellt, kündigte die Sprecherin des Umweltministeriums nun an.

dpa

Mehr zum Thema

Strahlung kennt keine Grenzen. Bei einem Nuklearunfall in Belgiens maroden Kraftwerken wären auch Zehntausende Deutsche und Niederländer betroffen. Doch die Behörden der drei Länder sind nicht ausreichend vorbereitet.

31.01.2018

Belgien hat sieben Atomreaktoren an zwei Standorten. Insgesamt trugen sie 2015 nach Zahlen der Internationalen Atomenergie-Organisation IAEA mehr als 37 Prozent zur belgischen Stromerzeugung bei.

01.02.2018
Politik GroKo-Gespräche in Berlin - Das GroKo-Kabinett und das Schulz-Dilemma

Offiziell ist die Kabinettsliste noch kein Thema - doch längst laufen die Gedankenspiele. Besonders für einen steht die Glaubwürdigkeit auf dem Spiel - und noch viel mehr. Es ist ein Vabanquespiel.

02.03.2018

Rechtsexperten kritisieren die Schufa-Einträge drei Jahre nach dem Ende von Privat-Insolvenzverfahren als diskriminierend.

06.03.2018

Siemens-Chef Joe Kaeser rückt weiter von der ursprünglich geplanten Schließung des Standortes im sächsischen Görlitz ab.

03.02.2018

Die Gewerkschaften fordern eine deutliche Steigerung des Mindestlohns. „Wir haben aktuell eine exorbitant gute wirtschaftliche Situation und einen extrem stabilen ...

03.02.2018
Anzeige