Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Böhmermann kehrt mit „Verafake“-Paukenschlag zurück
Nachrichten Wirtschaft Böhmermann kehrt mit „Verafake“-Paukenschlag zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 13.05.2016
Anzeige
Köln

Jan Böhmermann hat sich mit einem Paukenschlag im Fernsehen zurückgemeldet und RTL damit in Erklärungsnot gebracht.

Böhmermann behauptete am Donnerstagabend in seinem „Neo Magazin Royale“ (ZDFneo/ZDF), einen Schauspieler in die Reality-Doku „Schwiegertochter gesucht“ des Privatsenders geschleust zu haben - den „einsamen Eisenbahnfreund“ Robin mit einem Faible für Schildkröten. Sowohl Robin als auch dessen in der Sendung präsentierte Vater „René“ seien seine Erfindung, erklärte der Moderator breitgrinsend - und zeigte zum Beweis einen Einspieler mit den beiden. RTL kündigte bis zum Freitagmittag eine Reaktion an.

Auf der Kandidaten-Liste von „Schwiegertochter gesucht“ war Robin am Freitag nicht mehr zu finden. Unter den „neuen Söhnen“ fand man nur noch zwölf Kandidaten, vom „humorvollen Hobby-DJ“ Thomas bis zum „schüchternen Sportschützen“ Ingo. Die Sendung wird von Vera Int-Veen (48, „Vera am Mittag“) präsentiert. Böhmermann stellte seine Aktion daher unter den Hashtag „#verafake“ - eine Anspielung auf seine „Varoufake“-Satire rund um den Mittelfinger des einstigen griechischen Finanzministers Gianis Varoufakis. Unter „#verafake“ liefen dann auch die sozialen Netzwerke mit Kommentaren heiß.

Viele Zuschauer hatten eigentlich erwartet, Böhmermann werde sich nach seiner Fernsehpause in größerem Umfang mit seinem umstrittenen Erdogan-Gedicht auseinandersetzen. Böhmermann hatte wegen des Wirbels darum die TV-Pause eingelegt. Das Gedicht spielte nun vor allem in Anspielungen eine Rolle. Stattdessen kam Böhmermann mit dem „Verafake“ um die Ecke - bei guten Quoten. 620 000 Zuschauer (Marktanteil: 2,8 Prozent) verfolgten am Donnerstagabend von 22.20 Uhr an das „Neo Magazin Royale“ auf ZDFneo. Zuvor war es schon in der Mediathek zu sehen gewesen. Bis Mitternacht wurde die Sendung dort 90 000 Mal nach ZDF-Angaben abgerufen - nicht eingerechnet sind die mobilen Geräte wie Smartphones und Tablets.

dpa

Mehr zum Thema

Über wenige Leute wurde zuletzt so viel geredet, geschrieben und diskutiert wie über Jan Böhmermann. So viel, dass der Moderator zeitweise komplett auf Tauchstation ging. Nun kommt er zurück auf den Bildschirm. Die Frage ist nur: Wie?

11.05.2016

Der Fall Böhmermann schlägt weiterhin hohe Wellen - jetzt auch im Bundestag, wo ein Abgeordneter mit einer ganz besonderen „Lesung“ verblüfft. Der CDU-Mann zitiert und rügt das Anti-Erdogan-Gedicht des Satirikers, bringt damit aber seinerseits Kollegen gegen sich auf.

13.05.2016

Der Fall Böhmermann schlägt weiterhin hohe Wellen - jetzt auch im Bundestag, wo ein Abgeordneter mit einer ganz besonderen „Lesung“ verblüfft. Der CDU-Mann zitiert und rügt das Anti-Erdogan-Gedicht des Satirikers, bringt damit aber seinerseits Kollegen gegen sich auf.

19.05.2016

High-Heels, Glitter und ziemlich leere Ränge in der Stierkampfarena. Die Premiere des Germany's Next Topmodel-Finales auf Mallorca ist geglückt: Kim holt sich nach einer pompösen Show den Titel – nur am Publikum hapert es sichtlich.

14.05.2016

Der Abwärtstrend bei den Verkäufen der Marke Volkswagen geht weiter. Im April sank der Absatz weltweit gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres um 3,9 Prozent ...

13.05.2016

Das Fahrdienst-Geschäft in China ist heiß umkämpft. Als großer Investor stärkt Apple dem Marktführer Didi den Rücken im Rennen gegen den US-Anbieter Uber. Geht der iPhone-Konzern neue Wege?

13.05.2016
Anzeige