Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Brexit-Beschluss bringt Vodafone Milliardenverlust

Schwaches britisches Pfund Brexit-Beschluss bringt Vodafone Milliardenverlust

Der britische Telekomkonzern Vodafone hat wegen der Folgen des Brexit-Votums und des starken internationalen Wettbewerbs das zweite Jahr in Folge Milliarden verloren.

Voriger Artikel
Streiks stoppen Fährverkehr und Nachrichten in Griechenland
Nächster Artikel
Easyjet leidet an der Abwertung des Pfund

Konzernzentrale von Vodafone Deutschland in Düsseldorf.

Quelle: Rolf Vennenbernd/illustration

Newbury/Düsseldorf. Der britische Telekomkonzern Vodafone hat wegen der Folgen des Brexit-Votums und des starken internationalen Wettbewerbs das zweite Jahr in Folge Milliarden verloren. Vor allem der britische und der indische Markt machten Probleme.

Ein Lichtblick waren dagegen die aus Düsseldorf gesteuerten Deutschland-Aktivitäten. Im abgelaufenen Geschäftsjahr bis Ende März stand unterm Strich ein Minus von fast 6,1 Milliarden Euro, wie Vodafone am Dienstag in Newbury bei London berichtete. Der Deutsche-Telekom-Konkurrent hatte im Vorjahr bereits 5,1 Milliarden Euro Verlust gemacht.

Weil Vodafone einen Großteil seiner Geschäfte auf dem europäischen Kontinent macht, bilanziert das Unternehmen inzwischen in Euro. Das Pfund ist nach dem Brexit-Beschluss aber stark gefallen - daher kommt von den in der Heimat erzielten Erlösen nach der Umrechnung in der Bilanz weniger an. Zuletzt waren außerdem sehr hohe Abschreibungen in Indien nötig.

In Deutschland bleibt die Kabelsparte Wachstumstreiber von Vodafone. 2016/2017 verzeichnete das Geschäft ein Plus von über 8 Prozent und trug damit wesentlich zum Anstieg des Umsatzes um knapp 2 Prozent auf rund 10 Milliarden Euro bei. Stabile beziehungsweise leichte Zuwächse gab es im Mobilfunk und bei schnellen Internetanschlüssen über Telefonleitungen. Zum Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen steuerte die Tochterfirma des britschen Konzerns 3,6 Milliarden Euro bei - ein Anstieg von 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schnelles Netz in 30 Städten
Vodafone erreicht die neue Spitzengeschwindigkeit über die Bündelung von drei verschiedenen Frequenzbereichen.

Die Telekom und Vodafone liefern sich seit Jahren in Deutschland ein Wettrennen um den Titel des besten Netzes. Nach der Fusion von E-Plus und O2 sind sogar drei Schwergewichte am Start. Vodafone versucht nun, mit einer Geschwindigkeit von bis zu 500 Megabit zu punkten.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.