Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Buffett baut Beteiligung an Apple kräftig aus
Nachrichten Wirtschaft Buffett baut Beteiligung an Apple kräftig aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 16.02.2018
Buffett verabschiedet sich von IBM und setzt auf Apple. Quelle: Matthew Cavanaugh/epa
Anzeige
Omaha

US-Staranleger Warren Buffett setzt weiter in großem Stil auf den iPhone-Hersteller Apple.

Im vierten Quartal baute seine Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway ihren Anteil an dem kalifornischen Tech-Riesen um 23 Prozent auf rund 165 Millionen Aktien aus, wie am Mittwoch (Ortszeit) aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht hervorging. Die Beteiligung hatte zuletzt einen Wert von etwa 28 Milliarden Dollar und löste damit die US-Großbank Wells Fargo als Top-Position in Buffetts Portfolio ab.

Zudem legte Berkshire Hathaway einen Anteil im Wert von zuletzt rund 360 Millionen Dollar am Pharmakonzern Teva offen. Vom IT-Urgestein IBM hat Buffett hingegen genug - die Beteiligung schrumpfte im Schlussquartal um 94 Prozent auf nur noch zwei Millionen Aktien im Wert von gut 300 Millionen Dollar. 2011 hatte Berkshire Hathaway mehr als zehn Milliarden Dollar in den seit langem unter Umsatzschwund leidenden Computer-Dino gesteckt. Das Investment entpuppte sich jedoch als Flop - so etwas kommt selbst bei Buffett mal vor.

dpa

Mehr zum Thema

Erst geht Rob Porter, die rechte Hand von Stabschef John Kelly. Kurz darauf folgt Redenschreiber David Sorensen. Gegen beide gibt es Vorwürfe häuslicher Gewalt. Die Affären belasten das Weiße Haus und werfen Fragen auf über die Integrität von Trumps Mitarbeitern.

16.02.2018

Wieder löst Donald Trump mit einem Tweet Wirbel aus. Im Zeitalter der #MeToo-Bewegung beklagt er das Schicksal beschuldigter Männer. Kein Wort über die Opfer.

16.02.2018
Politik National Portrait Gallery - Zwei Obamas für das Museum

Michelle und Barack Obama - das einstige Präsidentenpaar hängt jetzt in Öl gemalt in der National Portrait Gallery in Washington. Die Enthüllungszeremonie verrät, wie viel Sehnsucht ein Teil Amerikas nach etwas mehr Stil und Tiefgang entwickelt hat.

16.02.2018

Russischer Energiekonzern wird 25 / Experten sind skeptisch, ob er fit ist für die Zukunft

15.02.2018

Verbraucher bevorzugen Scheine und Münzen

15.02.2018

Einige Menschen schreiben ihre Passwörter auf Zettel, andere speichern sie im Handy – doch kaum jemand schafft es, alle wichtigen Zugangsdaten für E-Mail, Konto und Onlineshops im Kopf zu behalten.

15.02.2018
Anzeige