Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Bundesamt geht Abgas-Verdacht bei Daimler nach
Nachrichten Wirtschaft Bundesamt geht Abgas-Verdacht bei Daimler nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 19.02.2018
Das Kraftfahrt-Bundesamt untersucht den Mercedes-Kleintransporter Vito auf eine unzulässige Abschalteinrichtung. Quelle: Wolfgang Kumm/archiv
Berlin

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) geht nun auch möglichen Abgas-Unregelmäßigkeiten beim Autobauer Daimler nach. Die Behörde prüfe, für das Kleintransporter-Modell Vito „wegen des Verdachts einer unzulässigen Abschalteinrichtung“ der Abgasreinigung eine amtliche Anhörung einzuleiten.

Das teilte das Bundesverkehrsministerium in Berlin mit. Zuerst hatten die „Wirtschaftswoche“ und die „Bild am Sonntag“ darüber berichtet.

Daimler teilte auf Anfrage mit, man befinde sich „in technischen Gesprächen“ mit dem KBA zu rund 1000 Fahrzeugen des Typs Vito der Schadstoffnorm Euro 6 aus alter Produktion. Nähere Angaben wurden nicht gemacht.

Die beiden Medien berichteten, konkret gehe es um die Abgasreinigung mit der Harnstofflösung AdBlue. Diese wirke nur bei Tests auf dem Prüfstand effizient, nicht aber auf der Straße.

dpa

Mehr zum Thema

In vielen deutschen Städten werden Schadstoff-Grenzwerte nicht eingehalten, es drohen Diesel-Fahrverbote. Bisherige Maßnahmen reichen aus Sicht der EU-Kommission nicht aus - die Bundesregierung will nun nachlegen.

16.02.2018

Die Bundesregierung will angesichts einer drohenden Klage der EU-Kommission ihre Maßnahmen für eine saubere Luft in deutschen Städten deutlich ausweiten.

19.02.2018

Kostenloser Nahverkehr ist für Baden-Württembergs Ressortchef Winfried Hermann nur mit viel Geld vom Bund umsetzbar.

13.02.2018

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 14.02.2018 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

19.02.2018
Wirtschaft Großer Facharbeitermangel - Digitalwirtschaft boomt in Deutschland

Eigentlich kann die Digitalwirtschaft in Deutschland nicht klagen. Der Umsatz steigt stetig. Es entstehen ständig neue Jobs. Es könnte aber noch viel besser laufen, wenn bestimmte Herausforderungen entschieden angegangen werden, sagt der Branchenverband Bitkom.

16.02.2018

Die schwedische Modekette H&M will den Angriff auf die Wettbewerber im Online-Segment nicht verschlafen. Dennoch wird das Unternehmen erst frühestens ab 2019 im Internet zum Sturm auf Zalando und Co. blasen können. Noch drücken aktuelle Belastungen den Klamottenriesen in die Knie.

14.02.2018