Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Bundesrichter: Nachzahlung für Zeitarbeiter an Fristen gebunden

Erfurt Bundesrichter: Nachzahlung für Zeitarbeiter an Fristen gebunden

Zeitarbeitern, deren Verleihfirmen keinen gültigen Tarifvertrag haben, steht nach einer Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts die gleiche Bezahlung wie Stammbelegschaften zu.

Voriger Artikel
Bilfinger-Kasse für Übernahmen gut gefüllt
Nächster Artikel
„Leinen los“ für größtes deutsches Kreuzfahrtschiff

Das Bundesarbeitsgericht hatte die Verträge der Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit (CGZP) in Grundsatzurteilen von 2010 und 2012 für nichtig erklärt. Foto: Martin Schutt

Erfurt. Allerdings müssen sie ihre Ansprüche innerhalb bestimmter Fristen anmelden - in der Regel drei Monate - wenn sie Aussicht auf Erfolg haben wollen. Das entschied das Bundesarbeitsgericht nach Angaben einer Sprecherin am Mittwoch in Erfurt. Geklagt hatten mehrere ehemalige Zeitarbeiter mit Tarifverträgen, die ihre Arbeitgeber mit der Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit (CGZP) abgeschlossen hatten. Die CGZP-Verträge waren von den Bundesarbeitsrichtern 2010 und 2012 für nichtig erklärt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.