Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Chinas Handelsdefizit weitet sich unerwartet stark aus
Nachrichten Wirtschaft Chinas Handelsdefizit weitet sich unerwartet stark aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 08.05.2017
Container im Hafen in Shanghai: Die neuen Zahlen deuten nach Ansicht von Experten auf weniger Schwung für die Exporte der zweitgrößten Volkswirtschaft im zweiten Quartal hin. Quelle: Ole Spata
Anzeige
Peking

Das chinesische Handelsdefizit ist im April unerwartet stark auf 38 Milliarden US-Dollar gestiegen. Im Vormonat hatte es noch bei 23,9 Milliarden gelegen.

Die Exporte legten in US-Dollar gerechnet um 8 Prozent (Vormonat: 16,4 Prozent) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu, wie der chinesische Zoll am Montag mitteilte. Die Importe stiegen wegen niedrigerer Rohstoffpreise nur noch um 11,9 Prozent (20,3 Prozent) an. Die Ein- und Ausfuhren wuchsen damit deutlich weniger als von Analysten erwartet.

Die neuen Zahlen deuten nach Ansicht von Experten auf weniger Schwung für die Exporte der zweitgrößten Volkswirtschaft im zweiten Quartal hin. In Yuan gerechnet stiegen Chinas Exporte um 14,3 Prozent, während die Importe um 18,6 Prozent zulegten.

Der Handel mit der Europäischen Union, dem größten Handelspartner, wuchs in den ersten vier Monaten des Jahres in Yuan gerechnet um 15,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Mit den USA, dem zweitgrößten Handelspartner, lag das Plus seit Jahresanfang bei 20,3 Prozent.

dpa

Mehr zum Thema
Politik Neuwahl in Großbritannien - Parlament in London aufgelöst

Gut einen Monat vor der Neuwahl in Großbritannien ist am Mittwoch das Parlament in London aufgelöst worden.

03.05.2017

In 28 Einzelpunkten haben die Staats- und Regierungschefs von 27 EU-Ländern ihre Leitlinien für die Austrittsverhandlungen mit Großbritannien festgeschrieben.

03.05.2017

Bei den Verhandlungen über den EU-Austritt Großbritanniens sind viele harte Nüsse zu knacken. Aber die heikelste Frage ist sicher die Abschlussrechnung für das Vereinigte Königreich.

03.05.2017

China profiliert sich gerne als Vorreiter des freien Welthandels, baut seine eigenen Marktbarrieren aber nicht ab. Beim Import von Nahrungsmitteln schafft Peking jetzt sogar neue Schranken.

08.05.2017

Ein Ex-GI aus Detroit ist der neue „Superstar“ von RTL. Sympathieträger Alphonso erobert die Herzen, auch wenn Dieter Bohlen lange an seinen sängerischen Fähigkeiten gezweifelt hat. Sein Preisgeld will er dafür verwenden, ein Versprechen zu erfüllen.

07.05.2017

Rund 140 Mitarbeiter der Baumarktkette Obi haben nach Angaben der Gewerkschaft Verdi in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ihre Arbeit am Samstag niedergelegt. Den Beschäftigten fehlen monatlich im Schnitt etwa 290 Euro.

07.05.2017
Anzeige