Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft DAX: Schlusskurse im Späthandel am 02.03.2016
Nachrichten Wirtschaft DAX: Schlusskurse im Späthandel am 02.03.2016
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 02.03.2016
Anzeige
Frankfurt/Main

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 2.03.2016 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

(Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten).

DAX-Werte

Dividende

Kurs

Veränderung

Adidas

1,50

99,10

(- 1,89)

Allianz

7,30+

142,33

(+ 1,86)

BASF

2,90+

62,40

(+ 0,12)

Bayer

2,50+

99,15

(+ 0,80)

Beiersdorf

0,70+

80,00

(- 2,21)

BMW

2,90

80,63

(+ 2,51)

Commerzbank

0,20+

7,96

(+ 0,33)

Continental

3,25

193,60

(+ 1,10)

Daimler

3,25+

66,49

(+ 1,69)

Deutsche Bank

0,75

17,19

(+ 0,69)

Deutsche Börse

2,10

77,82

(+ 0,70)

Deutsche Post

0,85

22,33

(+ 0,10)

Deutsche Telekom

0,55+

15,70

(- 0,20)

E.ON AG

0,50

8,63

(- 0,13)

Fresenius Med. Care

0,78

77,70

(- 1,14)

Fresenius Se

0,55+

62,05

(- 0,59)

Heidelberger Zement

0,75

68,80

(- 0,30)

Henkel

1,47+

94,82

(- 0,50)

Infineon Techno

0,20

11,67

(+ 0,10)

K+S AG Na

0,90

20,04

(- 0,13)

Linde

3,15

130,51

(- 1,17)

Lufthansa

-,--

13,99

(- 0,09)

MERCK

1,00

80,30

(+ 0,05)

Münch. Rückvers.

7,75

183,65

(- 0,46)

RWE

-,--

11,20

(+ 0,08)

SAP

1,10

71,33

(- 0,22)

Siemens

3,50

87,30

(+ 0,30)

ThyssenKrupp

0,15

16,35

(+ 0,25)

Vonovia Se

0,74

29,02

(- 0,33)

VW

4,86

115,50

(+ 1,69)

Veränderung der Indexstände zum Vortagsschluss

Stand

Veränderung

L-DAX

9.787,80

(+ 44,71)

L-MDAX

19.687,94

(- 103,91)

L-TECDAX

1.659,49

(+ 12,75)

+ angekündigte Dividende

Quelle: Reuters/oraise Stand: 2.03.2016 20:30 Uhr

dpa

Knapp zwei Jahre nach dem Verschwinden der Passagiermaschine des Flugs MH370 hat die Luftfahrtbehörde in Mosambik ein am Strand angeschwemmtes Flugzeugwrackteil erhalten.

03.03.2016

Etwa 2,5 Millionen VW bundesweit sind mit Manipulationssoftware unterwegs. Zurücknehmen muss der Hersteller sie wohl nicht, wie ein erstes Gericht entschieden hat. Abschließende Klarheit gibt es aber noch nicht. Unterdessen wehrt sich Volkswagen gegen Aktionärs-Klagen.

03.03.2016

Die Deutsche Bank steht unter Druck wie selten zuvor. Konzernchef Cryan sieht das Institut grundsätzlich gut aufgestellt - auch wenn noch viel zu tun ist.

03.03.2016
Anzeige