Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft „Das Kindermädchen“ nimmt es mit dem ZDF auf
Nachrichten Wirtschaft „Das Kindermädchen“ nimmt es mit dem ZDF auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 21.10.2017
Die Schauspielerin Saskia Vester trug zum Erfolg der ARD-Kömödie „Das Kindermädchen: Mission Mauritius“ bei. Den Film sahen am Freitagabend rund 4,04 Millionen Zuschauer. Quelle: Andreas Gebert
Berlin

Die ARD-Komödie „Das Kindermädchen: Mission Mauritius“ hat sich in der Gunst der Zuschauer am Freitagabend gegen die ZDF-Konkurrenz durchgesetzt. Den abendfüllenden Film mit Saskia Vester sahen im Schnitt 4,04 Millionen, er sicherte dem Ersten einen Marktanteil von 15,2 Prozent.

Eine neue Folge des ZDF-Klassikers „Ein Fall für zwei“ interessierte 4,04 Millionen Menschen (18,8 Prozent). Eine Stunde später blieben dem Zweiten bei den Ermittlungen der „Soko Leipzig“ noch 3,87 Millionen treu, was einer Quote von 13,1 Prozent entsprach.

Die Live-Show des Magier-Duos Ehrlich Brothers bei RTL verfolgten 3,41 Millionen Zuschauer. Das brachte dem Kölner Privatsender zur besten Sendezeit einen Marktanteil von 11,6 Prozent. Die einstündige Show „Das gibt's doch gar nicht“ sahen auf Sat.1 durchschnittlich 1,25 Millionen (4,2 Prozent). Die anschließende zweite Show des Abends „Genial daneben“ brachte es auf 1,53 Millionen Zuschauer und eine Quote von 5,3 Prozent.

Auf RTL II verfolgten 1,15 Millionen den US-Actionsthriller „Nur noch 60 Sekunden“ (4,0 Prozent). Auf ProSieben sahen 1,50 Millionen das US-Fantasyabenteur „Thor“ (5,2 Prozent). Kabel.1 brachte zwei Folgen von „Navy CIS“, die ab 20.15 Uhr 960 000 Zuschauer (3,2 Prozent) und eine Stunde später noch 800 000 (2,7 Prozent) hatten.

dpa

Mehr zum Thema

Die „TV-Kultblondine“ gibt Tipps rund um Themen wie Schönheit, Fitness, Ernährung, Mode, Kinder oder Familie. Ob es eine Fortsetzung gibt, hängt von der Resonanz der Leserschaft ab.

17.10.2017

Nach acht Jahren Ehe gehen die Sprecherin und ihr Mann getrennte Wege. Nähere Gründe der einvernehmlichen Trennung wurden nicht bekannt.

17.10.2017

„Gottfried heißt der Knabe - da hinten am Klavier. Und für jede Nummer Ragtime - kriegt er'n Korn und'n Bier“, sang Lindenberg 1973 in seinem „Andrea Doria“-Hit - und Gottfried Böttger saß am Klavier. Das war am Anfang einer Karriere, die in einer WG begonnen hat.

17.10.2017

Europa hängt bei Zukunftstechnologien in wichtigen Bereichen hinterher. Doch nach dem jüngsten EU-Gipfel können Online-Shopper und Nutzer des mobilen Internets hoffen. Bei der Einführung des Mobilfunkstandards G5 dürften sich die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen.

21.10.2017

Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD und ZDF noch mehr Reformwillen.

21.10.2017

Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale Lernanbieter-Geschäft ein.

21.10.2017