Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Dax erhält Auftrieb von Entspannung im Handelsstreit
Nachrichten Wirtschaft Dax erhält Auftrieb von Entspannung im Handelsstreit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:34 22.05.2018
Im Schriftzug "DAX" spiegelt sich die große Anzeigetafel mit dem bis dahin erreichten Kursverlauf im Handelssaal der Börse in Frankfurt. Quelle: Christoph Schmidt
Frankfurt/Main

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben nach dem langen Pfingstwochenende die Annäherung im Handelsstreit zwischen den USA und China honoriert.

Positive Impulse lieferten zudem die am Vorabend deutlich anziehenden US-Börsen. Der Dax rückte am Dienstag kurz nach Handelsbeginn um 0,29 Prozent auf 13 115,58 Punkte vor und setzte damit seinen jüngsten Aufwärtstrend fort. Seit dem Zwischentief Ende März summiert sich das Plus auf rund 11,5 Prozent.

Der MDax, der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, gewann am Dienstag 0,70 Prozent auf 27 022,87 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 1,04 Prozent auf 2835,24 Punkte. Für den Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,14 Prozent auf 3577,65 Punkte nach oben.

dpa

Mehr zum Thema

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 17.05.2018 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

17.05.2018

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 18.05.2018 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

18.05.2018

Anleger müssen sich auf einige Veränderungen am deutschen Aktienmarkt einstellen.

18.05.2018

Ernährungsministerin Julia Klöckner ist von einem Mindestpreis für Alkohol nach schottischem Vorbild nicht überzeugt.

22.05.2018

Es war eine Aktion mit Ankündigung: Dutzende Menschen sind in der Hauptstadt in mehrere leerstehende Häuser eingedrungen. Doch nur in einem Fall griff die Polizei am Ende tatsächlich durch.

21.05.2018

Die Europäische Kommission will mit ihren Plänen zur Verminderung von Kunststoffabfällen eine strategische Neuausrichtung der europäischen Wirtschaft erreichen. Es gehe bei der von der EU-Kommission vorbereiteten Plastikstrategie nicht allein um Umweltschutz, sagte der Vizechef der EU-Kommission, Jyrki Katainen.

21.05.2018