Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Deutsche-Bank-Chef fordert Jägermentalität
Nachrichten Wirtschaft Deutsche-Bank-Chef fordert Jägermentalität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 10.04.2018

Frankfurt/Main. Nach drei Verlustjahren will der neue Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing Deutschlands größtes Geldhaus mit „Jägermentalität“ und harten Entscheidungen zurück in die Erfolgsspur führen. „Mit Blick auf die Erträge müssen wir unsere Jägermentalität zurückgewinnen, uns in allen Geschäftsbereichen steigern und die Messlatte wieder höher legen“, forderte Sewing in einer am Montag veröffentlichten Nachricht an die fast 100 000 Mitarbeiter des Dax-Konzerns. „Unser Start in das Jahr war solide, aber „solide“ darf nicht unser Anspruch sein.“

Christian Sewing, neuer Chef der Deutschen Bank Quelle: Foto: Dpa

Die Aufstellung der Investmentbank will der bisherige Chef des Privat- und Firmenkundengeschäfts genau unter die Lupe nehmen. „Zuletzt konnten wir in wichtigen Bereichen wieder Marktanteile hinzugewinnen. Wir wissen aber auch, dass wir uns hier hinsichtlich unserer Ertrags-, Kosten- und Kapitalstruktur weiter verändern müssen“, erklärte Sewing, der am späten Sonntagabend mit sofortiger Wirkung zum Nachfolger des seit Sommer 2015 amtierenden Konzernchefs John Cryan bestimmt worden war.

Sewing kündigte an, der Vorstand werde unter seiner Führung „harte Entscheidungen treffen und umsetzen“. Das Führungsteam werde „nicht mehr akzeptieren“, dass Kosten- und Ertragsziele verfehlt würden. „Die bereinigten Kosten dürfen dieses Jahr 23 Milliarden Euro nicht übersteigen. Das ist nicht verhandelbar“, betonte der 47-Jährige. Die Bank müsse wieder schneller werden: „Wir werden deshalb interne Prozesse daraufhin überprüfen, dass wir Bürokratie oder Doppelarbeiten beseitigen.“ Sewing verbrachte fast sein gesamtes Berufsleben bei der Deutschen Bank. Sein Weg führte ihn von einer Banklehre bis in den Vorstand des Instituts, dem er seit 2015 angehört, zuletzt als einer von zwei Vizechefs. Der Aufsichtsrat sei überzeugt, dass es Sewing und seinem Team gelingen werde, „die Deutsche Bank erfolgreich in eine neue Ära zu führen“, hatte Aufsichtsratschef Paul Achleitner am Sonntagabend mitgeteilt. Gestern früh setzte sich die zuletzt gebeutelte Aktie der Deutschen Bank mit fast vier Prozent Plus an die Spitze des Deutschen Aktienindex. J. Bender/D. Schnettler

OZ

In der Ostsee vor Rügen wurde die Plattform auf das Fundament gehoben

10.04.2018

Der überraschend schnelle Chefwechsel bei der Deutschen Bank macht Anlegern Hoffnung. Doch der Neue an der Konzernspitze lässt keine Zweifel: Es gibt noch viel zu tun.

13.04.2018

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 9.04.2018 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

13.04.2018
Anzeige