Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Deutsches TV-Geschäft treibt Umsatz der RTL Group weiter an
Nachrichten Wirtschaft Deutsches TV-Geschäft treibt Umsatz der RTL Group weiter an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 07.03.2018
Das sechste Jahr in Folge steuerte RTL Deutschland ein Rekordergebnis bei. Quelle: Georg Wendt
Anzeige
Luxemburg

Das deutsche Fernsehgeschäft bleibt der große Antreiber des Medienkonzerns RTL Group. Die Bertelsmann-Tochter steigerte 2017 den Umsatz im Vorjahresvergleich um 2,2 Prozent auf 6,37 Milliarden Euro.

Der operative Gewinn (Ebitda) stieg um 3,8 Prozent auf 1,46 Milliarden Euro. Unterm Strich steht ein Gewinn für die Aktionäre von 739 Millionen Euro. Das ist ein Plus im Vergleich zum Vorjahr um 2,6 Prozent, wie Europas größte werbefinanzierte Sendergruppe am Mittwoch in Luxemburg mitteilte.

Das sechste Jahr in Folge steuerte RTL Deutschland ein Rekordergebnis bei. Der operative Gewinn der Senderfamilie aus Köln stieg um 3,5 Prozent auf 743 Millionen Euro - trotz leichter Rückgänge im deutschen TV-Werbemarkt, wie die RTL Group mitteilte.

Um bei der jüngeren Zielgruppe gegen Streamingdienste wie Netflix und Amazon Prime zu bestehen, kündigte der Vorstandsvorsitzende Bert Habets erhöhte Investitionen in diesem Geschäftsfeld an. In den kommenden Monaten sollen neue Angebote in Belgien, Ungarn und Kroatien starten.

Der ProSiebenSat.1-Rivale rechnet für 2018 mit einem weiteren moderaten Wachstumsplus zwischen 2,5 und 5 Prozent. Beim operativen Gewinn allerdings geht die RTL Group eher von Stagnation aus. Grund ist ein Einmaleffekt in Höhe von 94 Millionen Euro, der sich 2017 positiv ausgewirkt hatte. Die Sendergruppe hatte in Paris in zentraler Lage eine Immobilie verkauft.

dpa

Mehr zum Thema

Vor einem Jahr empfand manch einer den ersten „Tatort“ des Filmemachers Axel Ranisch als den schlechtesten aller Zeiten. Das freundliche Multitalent zeigt sich trotz solcher Kritik uneinsichtig. Gut so?

02.03.2018

Nach dem Tod eines Enthüllungsjournalisten in der Slowakei gerät die Regierung unter Druck. Zehntausende demonstrieren in mehreren Städten gegen den vom Mordopfer aufgezeigten Filz aus Geschäftemacherei und Politik. Erste Politiker distanzieren sich von der eigenen Regierung.

02.03.2018

Der Abstimmungskampf war heiß, das Ergebnis eindeutig: Die Schweizer halten an den Rundfunkgebühren fest. Aber der Druck bleibt. Kritiker sitzen gebührenfinanziertem Rundfunk im Nacken, auch in Deutschland.

05.03.2018

Während es im Export wieder besser läuft, macht der deutschen Weinbranche hierzulande die alternde Gesellschaft zu schaffen.

07.03.2018

Es ist eines der größten Rätsel der Luftfahrtgeschichte. Bis heute weiß niemand, was im März 2014 mit dem Flug MH370 geschah. Zum vierten Jahrestag des Verschwindens an diesem Donnerstag wird der 239 Menschen erinnert, die an Bord waren.

07.03.2018

Was wird der neue Sparkassen-Chef Helmut Schleweis bewegen? Er halte die Strukturen im Verbund mit sieben Landesbankkonzernen, acht Landesbausparkassen und elf Erstversicherergruppen ...

07.03.2018
Anzeige