Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Devisen: Euro bleibt unter 1,30 US-Dollar - EZB im Fokus
Nachrichten Wirtschaft Devisen: Euro bleibt unter 1,30 US-Dollar - EZB im Fokus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:16 14.03.2013
Anzeige
NEW YORK

Im weiteren Verlauf sind alle Augen auf die Europäische Zentralbank (EZB) gerichtet, die ihre geldpolitischen Entscheidungen bekanntgeben wird.

Die Währungshüter werden ihr Statement am Nachmittag abgeben, die Spekulationen auf eine rhetorische Andeutung weiterer Zinsschritte hatten zuletzt zugenommen. Dass die EZB bereits heute die Zinsen senkt, erwartet jedoch kaum ein Analyst. "Der Euro könnte davon profitieren, dass vorhandene Zinssenkungserwartungen durch die EZB nicht erfüllt werden", kommentiert Experte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen.

dpa

Der US-Medienkonzern Time Warner trennt sich nach der Internettochter AOL und dem Geschäft mit Kabelanschlüssen nun auch von seinen Zeitschriften. Die Verlagssparte Time Inc.

07.03.2013

Bei der Energiewende liegt einiges im argen. Neue Windparks, neue Leitungstrassen und dazu Milliardenkosten - über viele Aspekte wird gestritten. Bundeskanzlerin Angela Merkel berät deshalb heute mit Vertretern von Wirtschaft und Umweltverbänden über die schwierige Gestaltung der Energiewende in Deutschland.

07.03.2013

Die Börse in Tokio hat ihre Vortagesgewinne weiter ausgebaut. Der Nikkei-Index stieg zwischenzeitlich erstmals seit dem 29. September 2008 über die psychologisch wichtige Marke von 12 000 Punkten, gab dann jedoch einen Teil seiner Gewinne wieder ab.

07.03.2013
Anzeige