Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Devisen: Euro fällt unter 1,31 Dollar
Nachrichten Wirtschaft Devisen: Euro fällt unter 1,31 Dollar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 07.03.2013
FRANKFURT

Im Nachmittagshandel erreichte die Gemeinschaftswährung ein Tagestief bei 1,3084 Dollar. Sie stand damit etwa einen halben Cent tiefer als am Morgen. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3129 (Mittwoch: 1,3097) Dollar festgesetzt.

Die Niederlande drohen sich zum nächsten Problemfall im Euroraum zu entwickeln. Das Haushaltsdefizit wird auch 2014 wieder über drei Prozent liegen, wie aus jüngsten Prognosen des zentralen Wirtschaftsinstituts CPB hervorgeht. Gerüchten aus dem Handel zufolge steht das Land zudem vor einer Bonitätsabstufung durch eine der großen Ratingagenturen.

Am Devisenmarkt richte sich der Fokus der Anleger aber auch stärker in Richtung der USA, sagte Experte Ralf Umlauf weiter. Zum 1. März drohen in der größten Volkswirtschaft der Welt automatische Kürzungen der Staatsausgaben.

Händler begründeten den schwächeren Euro zudem mit der sinkenden Inflation, die die EZB zu weiteren Zinssenkungen veranlassen könnte. Die jährliche Teuerungsrate fiel im Januar von 2,2 Prozent auf 2,0 Prozent, wie die Notenbank am Vormittag nach endgültigen Zahlen mitteilte. Die EZB peilt ein Ziel von knapp zwei Prozent an und geht von weiter sinkenden Preisen aus.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,86300 (0,86405) britische Pfund , 121,07 (120,06) japanische Yen und 1,2209 (1,2177) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.588,50 (Vortag: 1.605,90) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 38.360,00 (38.840,00) Euro.

dpa

Der deutsche Arbeitsmarkt zeigt sich weitgehend immun gegen die Folgen der aktuellen Wirtschaftsflaute. Mit einem Anstieg um 18 000 auf 3 156 000 sei die Februar-Arbeitslosigkeit nur halb so stark gestiegen wie im Schnitt der vergangenen drei Jahre, berichtete die Bundesagentur für Arbeit (BA).

01.03.2013

Historisch - so nennt das Europaparlament den Kompromiss zur Begrenzung überhöhter Banker-Boni. Die EU ist damit nach eigener Einschätzung international führend.

01.03.2013

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 28.02.2013 um 16:30 Uhr festgestellt.

01.03.2013