Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Die Lufthansa streicht heute erneut 137 Flüge
Nachrichten Wirtschaft Die Lufthansa streicht heute erneut 137 Flüge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 26.11.2016

. Im Tarifkonflikt bei der Lufthansa hat die Pilotengewerkschaft Cockpit ein neues Angebot des Konzerns abgelehnt. Es handele sich um „alten Wein in neuen Schläuchen“, sagte Cockpit-Vorstandsmitglied Jörg Handwerg gestern Abend. „Das, was Lufthansa uns jetzt geschickt hat, ist schon zwei Monate alt.“ Am Sonntag werde nicht gestreikt, danach seien aber weitere Streikmaßnahmen möglich.

Eine Flugreisende vor leerem Schalter in Frankfurt. FOTO: DPA

Lufthansa-Personalvorstand Bettina Volkens hatte zuvor erklärt, statt einer Lohnerhöhung von 2,5 Prozent könne der Konzern eine Anhebung um 4,4 Prozent sowie eine Einmalzahlung anbieten. Ermöglicht würde dies, „weil wir an anderer Stelle – beispielsweise im Zuge einer modernisierten Altersversorgung – zu Einsparungen kämen“. Handwerg sagte dazu, die Vereinigung Cockpit habe die ganze Zeit gesagt, dass sie es nicht akzeptieren werde, wenn die Vergütung mit anderen Elementen vermischt werde.

Die Vereinigung Cockpit bestreikt die Lufthansa seit Mittwoch. Heute sind alle Langstreckenflüge betroffen: Lufthansa strich 137 Flüge, darunter 88 Interkontinental-Verbindungen. 30 000 Passagiere müssen umplanen. Es werde auch noch „vereinzelte Streichungen“ auf Kurz- und Mittelstrecken geben, erklärte Lufthansa gestern. Ab Berlin-Tegel werden indes keine Flüge der Airline ausfallen, teilte Lufthansa mit. Sie fliegt von dort aus jedoch nur auf Kurz- und Mittelstrecken. Passagiere mit Anschlussflügen sollten ihre Verbindung allerdings auf jeden Fall überprüfen, riet gestern ein Unternehmenssprecher.

Insgesamt musste die Airline seit Mittwoch fast 2800 Flüge streichen, mehr als 345000 Passagiere sind betroffen.

OZ

Mehr zum Thema

Unternehmen beliefert Schulen, Kitas und Privatkunden / Aufträge auch aus Dubai / Fachkräfte fehlen

22.11.2016

Zwischen Rostock und dem Umland kracht es: Die Gemeinden sollen sich ihr Wachstum erkaufen

24.11.2016

Mit Medizin, Mode und Wurst macht die Greifswalder Braun-Gruppe Hunderte Millionen Euro Umsatz

25.11.2016

. Mitarbeiter des Drogeriemarktführers dm kaufen einem Bericht zufolge bei den Konkurrenten Rossmann, Müller und Co. gezielt Sonderangebote auf und stellen diese in die eigenen Regale.

26.11.2016

Der Familienbetrieb Elgeti baut bei Rostock das Gemüse noch auf vier Hektar an

26.11.2016

Die Monopiles sind für den weltgrößten Windpark in Großbritannien bestimmt

26.11.2016
Anzeige