Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Die belgischen Atomkraftwerke im Überblick
Nachrichten Wirtschaft Die belgischen Atomkraftwerke im Überblick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:37 01.02.2018
Die Kühltürme des Atomkraftwerks Doel bei Antwerpen. Quelle: Oliver Berg
Brüssel

Belgien hat sieben Atomreaktoren an zwei Standorten. Insgesamt trugen sie 2015 nach Zahlen der Internationalen Atomenergie-Organisation IAEA mehr als 37 Prozent zur belgischen Stromerzeugung bei.

Zahlen und Fakten:

Doel

Am Standort Doel bei Antwerpen, etwa 140 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt, stehen vier Druckwasserreaktoren. Die baugleichen Anlagen Doel 1 und Doel 2 leisten 433 Megawatt und gingen 1975 ans Netz. Es folgten 1982 der Reaktor Doel 3 mit 1006 Megawatt und 1985 der Reaktor Doel 4 mit 1033 Megawatt Leistung. Die Laufzeit von Doel 1 und 2 wurde von 40 auf 50 Jahre (bis 2025) verlängert. Der Standort beschäftigte zuletzt rund 963 Mitarbeiter.

Tihange

Am Standort Tihange bei Lüttich, rund 65 Kilometer südwestlich von Aachen, stehen drei Druckwasserreaktoren. Die Anlage Tihange 1 leistet 962 Megawatt und ging als erste 1975 ans Netz. Es folgten 1983 der Reaktor Tihange 2 mit 1008 Megawatt und 1985 der Reaktor Tihange 3 mit 1038 Megawatt Leistung. Zusammen können die Kraftwerke jährlich etwa ebenso viel Strom produzieren wie die in Doel. Die Laufzeit von Tihange 1 wurde um zehn Jahre bis 2025 verlängert. Am Standort Tihange waren zuletzt rund 1074 Mitarbeiter beschäftigt.

dpa

Mehr zum Thema

Wer für den Rückbau der Anlagen im ostvorpommerschen Lubmin letztlich aufkommt, ist noch nicht geklärt, weil die beiden 1979 errichteten Meiler nie in Betrieb gingen. Deshalb ist ihre Demontage nicht Teil des 6,6 Milliarden Euro umfassenden Fonds.

13.04.2018

Die erste Baugenehmigung für die umstrittene Ostseepipeline Nord Stream 2 ist da. Das Bergamt Stralsund erklärt den Bau eines 55 Kilometer langen Abschnitts im deutschen Küstenmeer für zulässig. Die Gazprom-Tochter will Mitte Mai mit den Baggerarbeiten beginnen.

28.02.2018

Strahlung kennt keine Grenzen. Bei einem Nuklearunfall in Belgiens maroden Kraftwerken wären auch Zehntausende Deutsche und Niederländer betroffen. Doch die Behörden der drei Länder sind nicht ausreichend vorbereitet.

31.01.2018

Der Diesel-Skandal kann dem Autobauer Daimler nichts anhaben. Die Stuttgarter legen Absatz-Bestwerte hin. Die guten Verkaufszahlen freut auch die Mitarbeiter und Aktionäre: Ihre Prämien und Dividenden gehen dank der Gewinne nach oben.

01.02.2018

Bei Microsoft brummt das Geschäft mit IT-Diensten in der Cloud. Doch wegen der US-Steuerreform muss der Tech-Konzern 13,8 Milliarden Dollar abschreiben. Den operativen Gewinn kann Microsoft dennoch steigern.

01.02.2018

Riesenverlust trotz guter Geschäfte: Die US-Steuerreform dürfte dem Software-Riesen Microsoft dauerhaft nutzen, sie sorgt zunächst aber für eine enorme Abschreibung. Ansonsten läuft es rund - vor allem die Cloud-Dienste mit Anwendungen und Speicherplatz im Internet boomen.

01.02.2018