Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft EZB: Neuer 50-Euro-Schein kommt im April 2017
Nachrichten Wirtschaft EZB: Neuer 50-Euro-Schein kommt im April 2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 06.07.2016
Anzeige
Frankfurt/Main

Europas Verbraucher müssen sich 2017 an einen neuen 50-Euro-Schein gewöhnen: Vom 4. April an wird die runderneuerte Banknote in Umlauf gebracht, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Dienstag bei der Vorstellung des neu gestalteten Fünfzigers in Frankfurt mitteilte.

Verbesserte Sicherheitsmerkmale sollen Geldfälschern das Handwerk erschweren. Fünfer, Zehner und Zwanziger sind schon in überarbeiteter Version im Umlauf, neu aufgelegt werden noch der 100- und der 200-Euro-Schein. Daran werde bereits gearbeitet, sagte EZB-Direktoriumsmitglied Yves Mersch. Der 500-Euro-Schein wird abgeschafft.

Bevor der neue Fünfziger an Geldautomaten und Ladenkassen zu haben ist, bereiten Banken und Einzelhandel Geräte und Personal vor. Die bisherigen Euro-Banknoten bleiben gültig und werden im Laufe der Zeit aus dem Verkehr gezogen.

dpa

Mehr zum Thema

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 4.07.2016 um 16:34 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro): Quelle: Sorten: HSH Nordbank/Devisen: Reuters/oraise ...

04.07.2016

Europas Verbraucher müssen sich 2017 an einen neuen 50-Euro-Schein gewöhnen: Vom 4.

05.07.2016

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 5.07.2016 um 16:34 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro): Quelle: Sorten: HSH Nordbank/Devisen: Reuters/oraise ...

05.07.2016

Die deutschen Bauern starten dank etwas besserer Geschäftsaussichten zuversichtlich in die Ernte.

06.07.2016

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 5.07.2016 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

05.07.2016

Niedrige Stahlpreise kommen Firmen aus der Autobranche grundsätzlich entgegen. Könnten sie sich deswegen sogar abgesprochen haben? Um diese Frage zu klären, ermitteln nun Deutschlands Wettbewerbshüter.

06.07.2016
Anzeige