Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft EZB sieht steigende Risiken für Finanzstabilität im Euroraum
Nachrichten Wirtschaft EZB sieht steigende Risiken für Finanzstabilität im Euroraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 24.11.2016
EZB-Chef Mario Draghi. Die Währungshüter machen sich Sorgen über die schwache Ertragslage vieler Banken Quelle: Boris Roessler
Anzeige
Frankfurt/Main

Die Risiken für die finanzielle Stabilität in der Eurozone haben nach Einschätzung der Europäischen Zentralbank (EZB) wieder zugenommen.

Zwar habe sich das Finanzsystem des gemeinsamen Währungsgebiets in den vergangenen sechs Monaten trotz wiederholter Schocks als widerstandsfähig erwiesen, stellte die Notenbank in ihrem halbjährlichen Finanzstabilitätsbericht fest. Allerdings hätten sich die Risiken hinsichtlich globaler Korrekturen an den Märkten verstärkt.

Das sei auch auf politische Unsicherheit und die erwarteten Weichenstellungen in den USA nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten zurückzuführen. Die Auswirkungen möglicher Änderungen in der US-Wirtschaftspolitik auf den Euroraum - etwa was den Handel angehe - seien zum jetzigen Zeitpunkt sehr ungewiss, schreibt die EZB.

Sorgen macht den Währungshütern nach wie vor die schwache Ertragslage vieler Banken und die zum Teil noch hohe Belastung der Institute durch faule Kredite.

dpa

Mehr zum Thema

Jetzt ist es offiziell: Paul Achleitner soll auch in Zukunft den Aufsichtsrat der Deutschen Bank führen. Das Kontrollgremium habe den 60-Jährigen für eine zweite Amtszeit einstimmig nominiert.

21.11.2016

Der Finanzinvestor Carsten Maschmeyer hat nach eigener Aussage nie wissentlich in die unter „Cum-Ex“-Geschäften bekannt gewordenen Aktiendeals zulasten der Staatskassen investiert.

21.11.2016

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat Ex-Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann für dessen Absage an einen Verzicht auf Bonuszahlungen seines früheren Arbeitgebers kritisiert.

22.11.2016
Wirtschaft «Aufschwung bleibt intakt» - Ifo-Index bleibt unverändert hoch

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft ist im November unverändert gut. Der Ifo-Geschäftsklimaindex blieb bei 110,4 Punkten.

24.11.2016

Millionen von Menschen liefen über diese Treppe, bis sie 1983 abgebaut wurde. Jetzt wurde das historische Stück für mehr als 500 00 Euro versteigert.

24.11.2016

Gibt es in Berlin „No-Go-Areas“ für Paketzusteller? Aus Angst vor Übergriffen meiden Kuriere von DHL Express bestimmte Adressen in der Hauptstadt. „Im Vordergrund steht die Sicherheit der Kuriere und der uns übergebenen Sendungen“, erklärt DHL.

24.11.2016
Anzeige