Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Ein Babysitter kann hilfreich sein
Nachrichten Wirtschaft Ein Babysitter kann hilfreich sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 25.04.2002
Rostock

„Trotzdem sollte man aufpassen, dass man sein Leben nicht völlig dem Kind unterordnet. Freunde sind wichtig“, meint Christoph Perleth, Professor für pädagogische Psychologie an der Rostocker Uni. Der totale Verzicht auf die gewohnten Kontakte könne bei einer völligen Orientierung auf das Kind schnell zu einer Unzufriedenheit führen, die sich dann auch auf das Kind überträgt.

Natürlich sollten junge Babys nicht in eine verrauchte Kneipe oder auf ein lautes Rockkonzert mitgenommen werden. „Gegen ein Treffen mit Freunden in einem Straßencafé oder am Strand ist aber überhaupt nichts einzuwenden.“ Hilfreich bei der Umstellung auf die neue Lebenssituation könne der Kontakt zu anderen Eltern sein. Gemeinsame Unternehmungen in Elterngruppen oder mit Freunden, die das Kind akzeptieren, geben das Gefühl, mittendrin zu sein im Leben. „Und wenn das Baby mal überhaupt nicht mitgenommen werden kann, gibt es ja noch Babysitter.“

Der sollte erfahren im Umgang mit Kindern sein. „Am besten ist es, wenn Baby und Babysitter sich schon kennen.“ Bei Kleinkindern, die schon merken, wenn Mama und Papa weggehen, sei es wichtig, ihnen zu sagen, dass man weggeht, aber bald wieder da ist. „Vertrauen ist ein absolutes Muss. Kinder müssen sich auf Absprachen mit den Eltern verlassen können.“

Das Kind alleine zu lassen, im Vertrauen darauf, dass es ja schläft, hält Perleth für einen Fehler. „Das Kind könnte wach werden, Angst haben, oder plötzliche gesundheitliche Probleme bekommen. Dann muss jemand da sein.“



mcp

Kinder erziehen? Das kann ich auch! Was viele Frauen denken, setzten zwei Rostockerinnen in die Tat um. Sie gründeten einen privaten Mini-Kindergarten. Die Idee kam Annegret Gercke (42) vor zwei Jahren.

24.03.2014

Kombinationsimpfstoffe machen es heutzutage möglich, dass mit nur einer Impfung Schutz vor vielen Kinderkrankheiten gegeben wird. OZ sprach über Notwendigkeit und Nebenwirkungen von Impfungen mit Prof. Dr. med.

24.03.2014

Muttermilch gilt als die beste Ernährung für ein Baby. Sie enthält alle Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe, die ein Säugling braucht. Über die Muttermilch bekommt das Baby Antikörper, die es vor Infektionen schützen und die sein eigenes Immunsystem ankurbeln.

24.03.2014