Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Einbruchserie bei Agrarfirmen aufgeklärt
Nachrichten Wirtschaft Einbruchserie bei Agrarfirmen aufgeklärt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 04.11.2016

. Die seit April andauernde Einbruchserie bei Agrarbetrieben im Osten Mecklenburg-Vorpommerns und im Norden Brandenburgs geht auf das Konto einer Bande aus Polen. Der Gruppe werden bisher 36 Einbrüche zur Last gelegt, wie Hanno Lüders vom Polizeipräsidium Neubrandenburg gestern bei einer Präventionsveranstaltung mit Landwirten erklärte. Der Schaden wird auf mehr als 500 000 Euro geschätzt. Wegen der Einbrüche hatte der Landesbauernverband schon Alarm geschlagen.

Die Beute – vor allem Tausende Liter Pflanzenschutzmittel – sei „auf Bestellung gestohlen worden“, um sie weiter nach Osteuropa zu vertreiben. Polnische Bauern hätten aber die gleichen Probleme. Diesen Weg – oft „bis nach Kasachstan“ – nähmen auch gestohlene Traktoren, Radlader, Autos oder andere Fahrzeuge.

Die Polizei empfahl den Bauern trotz des Ermittlungserfolges, ihre Betriebe – vor allem Büros, Werkstätten und Chemikalienlager mechanisch und elektronisch besser zu sichern.

Betriebe müssten ihre wertvollsten Gebäude zeitgemäß mit Alarmtechnik ausstatten. „Das allein wirkt schon abschreckend“, sagte Kriminalist Hanno Lüders.

Mehrere Bauern kritisierten, dass die Polizei zuerst solche Einbrüche nicht konsequent genug verfolgt habe. Sie forderten eine höhere Polizeipräsenz in der Region.

OZ

Die Gastronomie in IC-Zügen fällt weg / Kritik kommt vom Fahrgastverband Pro Bahn / Jobs sind vorerst gesichert

04.11.2016

. Die deutsch-polnische Metropolregion Stettin (Szczecin) bekommt erste Konturen. Wie eine IHK-Sprecherin in Neubrandenburg gestern erklärte, ist am 24.

04.11.2016

. Brauereien dürfen für Bier nicht mit dem Begriff „bekömmlich“ werben. Der Begriff sei eine „gesundheitsbezogene Angabe“ und dürfe deshalb in der Werbung ...

04.11.2016
Anzeige