Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Ergo strafft Online-Aktivität und baut ab bei Ergo Direkt
Nachrichten Wirtschaft Ergo strafft Online-Aktivität und baut ab bei Ergo Direkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.02.2017
Nürnberg

Der Versicherungskonzern Ergo will künftig bei seiner Tochter Ergo Direkt in Nürnberg seine bundesweiten Online-Aktivitäten bündeln. Der Standort mit rund 1700 Mitarbeitern sei zum „Kompetenz-Zentrum Online“ umgebaut worden, teilte ein Ergo-Sprecher gestern mit. Ergo Direkt ging einst aus der KarstadtQuelle-Versicherung hervor.

Verbunden seien mit dem Umbau aber Einschnitte im Vertrieb: Der bisher bei Ergo Direkt an- gesiedelte Verkauf von Lebens- und Unfallversicherungen werde in den nächsten zwei Jahren entfallen. Unterm Strich sind damit 50 Stellen betroffen, erläuterte ein Ergo-Sprecher. Zuvor hatte die „Süddeutsche Zeitung“ darüber berichtet.

Der Ergo-Konzern reagiere damit auf die zunehmende Aufweichung der Grenzen zwischen traditionell und online vermittelten Versicherungen, erläuterte der Sprecher. „Die Entwicklung geht zum hybriden Kunden, der sich heute im Netz und morgen telefonisch informiert und auch mal bei einem Versicherungsvertreter Rat sucht.“ Hinzu komme, dass viele Verbraucher Ergo und Ergo Direkt oft als ein und denselben Anbieter wahrnähmen.

Die Mitarbeiter im künftigen Online-Kompetenzzentrum als einem von drei neu aufgebauten Ergo-Direkt-Fachbereichen sollen künftig bundesweit alle Online-Kunden betreuen – ganz gleich, ob sie einen Vertrag mit Ergo oder Ergo Direkt haben.

OZ

Die EU- Agrarpolitik steckt laut Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD)  wegen überbordender Bürokratie in der Sackgasse, mache Landwirten und Verwaltung das Leben schwer.

17.02.2017

PSA-Konzern will den Autobauer übernehmen / Staatssekretär Machnig koordiniert Gespräche

17.02.2017

MV-Agrarminister Backhaus: zuviel Brüsseler Bürokratie

17.02.2017