Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Ermittlungen nach verheerendem Zugunglück in Frankreich

Paris Ermittlungen nach verheerendem Zugunglück in Frankreich

Nach dem schweren Zugunglück nahe Paris laufen die Ermittlungen zur Unfallursache auf Hochtouren. Mindestens sechs Menschen kamen dabei ums Leben. 30 Reisende mussten in Krankenhäuser gebracht werden.

Paris. Nach dem schweren Zugunglück nahe Paris laufen die Ermittlungen zur Unfallursache auf Hochtouren. Mindestens sechs Menschen kamen dabei ums Leben. 30 Reisende mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Insgesamt waren 385 Passagiere an Bord. Nach ersten Ermittlungen waren mehrere Waggons des Intercity-Zuges an einer Weiche kurz vor dem Bahnhof von Brétigny-sur-Orge entgleist. Während der eine Zugteil weiterrollte, krachte der andere zum Teil auf den Bahnsteig. Es müsse entweder ein Problem mit der Schiene oder den Eisenbahnrädern gegeben haben, sagte der Bahnchef.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.