Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Eurogruppe: Rückkehr der Kontrolleure nach Athen
Nachrichten Wirtschaft Eurogruppe: Rückkehr der Kontrolleure nach Athen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 20.02.2017
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble berät mit seinen EU-Kollegen über das griechische Sparprogramm. Quelle: Rainer Jensen
Anzeige
Brüssel

In der griechischen Schuldenkrise sind die Beteiligten der Auszahlung weiterer Hilfskredite einen Schritt näher gekommen.

Die Euro-Finanzminister hätten sich darauf verständigt, dass die Kontrolleure der internationalen Geldgeber-Institutionen in der kommenden Woche nach Athen zurückkehren, hieß es aus Kreisen der Eurogruppe und des griechischen Finanzministeriums. Eine Einigung über das weitere Vorgehen könne dort dann schon innerhalb einiger Tage gefunden werden, hieß es.

Griechenland muss im Sommer Kredite in Milliardenhöhe zurückzahlen, was Athen nicht allein schultern könnte. Zur Freigabe weiterer Finanzhilfen sind allerdings noch einige Reformschritte nötig.

dpa

Mehr zum Thema

Gemeinde knabbert am Erbe der Entwicklungsgesellschaft, arbeitet sich aber von 2,4 auf 1,7 Millionen Minus runter

17.02.2017

Mehr als 300 Milliarden Euro haben Europäer, der IWF und private Geldgeber seit Mai 2010 bereitgestellt, um Griechenland vor der Pleite zu retten. Doch die Dauerkrise geht weiter.

17.02.2017
Politik Griechenland-Rettung - Kommt der Euro ins Schlingern?

Der Euro gerät politisch unter Druck. In Frankreich, in den Niederlanden machen Rechtspopulisten gegen die Gemeinschaftswährung Stimmung. Und ausgerechnet jetzt kocht die griechische Schuldenkrise wieder hoch. Die Euro-Finanzminister müssen Antworten liefern.

20.02.2017

Kopfschmerzen können einem den Alltag vermiesen. Auf lange Sicht gefährden sie sogar die berufliche Existenz. Medikamente helfen nicht immer - manchmal tut es Sport.

20.02.2017

Der frühere VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch wird definitiv nicht als Zeuge im Untersuchungsausschuss des Bundestags zum Abgas-Skandal aussagen.

20.02.2017

Die Agenda 2010 mit der Einführung von Hartz IV als zentrales Projekt gilt als die wohl größte und umstrittenste Reform des damaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder (SPD).

20.02.2017
Anzeige