Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Ex-Flughafen-Prokurist gibt Erhalt von Schmiergeld zu
Nachrichten Wirtschaft Ex-Flughafen-Prokurist gibt Erhalt von Schmiergeld zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:30 24.08.2016

Im Korruptionsprozess rund um den Bau des Hauptstadt-Airports BER hat ein ehemaliger Bereichsleiter der Flughafengesellschaft zugegeben, von einer Auftragsfirma Bestechungsgeld entgegengenommen zu haben. „Ich habe 150 000 Euro zu Unrecht erhalten. Es war falsch“, sagte der 48-Jährige gestern zum Prozessauftakt vor dem Landgericht Cottbus.

Mit ihm auf der Anklagebank sitzen zwei Mitarbeiter der inzwischen insolventen Bauausrüsterfirma Imtech Deutschland, darunter der damalige Vorsitzende der Geschäftsleitung. Auch sie gaben zu, dass das Geld floss. Der 61 Jahre alte Ex-Chef sagte, dass er die Zahlung freigegeben habe. „Mein Verhalten tut mir leid.“

Die Staatsanwaltschaft Neuruppin wirft dem ehemaligen Bereichsleiter der Flughafengesellschaft FBB vor, kurz vor Weihnachten 2012 das Schmiergeld auf einem Autobahnparkplatz angenommen zu haben. Im Gegenzug soll er sich innerhalb der FBB dafür eingesetzt haben, dass nur wenige Tage später Firmen-Nachtragsforderungen für Arbeiten am BER in Höhe von mehr als 60 Millionen Euro ungeprüft überwiesen wurden. Die Vorwürfe gegen die drei Angeklagten lauten auf Bestechlichkeit und Bestechung in einem besonders schweren Fall sowie Beihilfe zur Bestechung.

Empfänger der Millionen-Zahlungen waren laut Staatsanwaltschaft die Firma Imtech und eine Arbeitsgemeinschaft, an der sie beteiligt war. Imtech Deutschland hatte am pannengeplagten Flughafen wichtige Aufträge.

OZ

Mehr zum Thema

Breitbandausbau, Tourismusförderung, Zusammenarbeit mit Polen und Stettin, künftige Verwaltungsstrukturen: Die Industrie- und Handelskammer sowie Unternehmer der Region fragen Kandidaten aus

20.08.2016

OZ-Interviews zur Landtagswahl: Lorenz Caffier (CDU) will das Sicherheitsgefühl der Bürger stärken. Er fordert die Einstellung Hunderter neuer Polizisten und den Einsatz der Bundeswehr im Inland.

20.08.2016

Die französische Pianistin Hélène Grimaud und ihr Mann, der deutsche Fotograf Mat Hennek, setzen das Projekt mit ihrer Musik und seinen Waldbildern 2017 fort. Ein Interview

23.08.2016

. Im Wirtschaftsstrafprozess um den Niedergang der einstigen Bremer Vorzeigereederei Beluga hat das Gericht in einer vorläufigen Bewertung die Anklage in wichtigen Punkten entkräftet.

24.08.2016

Händler in MV sind erleichtert über rasche Einigung. Eine längere Krise hätte auch im Nordosten ihre Spuren hinterlassen.

24.08.2016

Mecklenburg-Vorpommern plant Bundesratsinitiative für moderate Dorschquote

24.08.2016
Anzeige