Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Fast alle Deutschland-Flüge von Brussels Airlines fallen aus
Nachrichten Wirtschaft Fast alle Deutschland-Flüge von Brussels Airlines fallen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 11.05.2018
Die Piloten von Brussels Airlines haben angekündigt, ihre Arbeit an zwei Tagen niederzulegen. Quelle: Benoit Doppagne/belga
Anzeige
Brüssel

Vom angekündigten Streik bei der Lufthansa-Tochter Brussels Airlines sind in der kommenden Woche fast alle Deutschland-Verbindungen betroffen.

An beiden Streiktagen, Montag und Mittwoch, sollen nur je 8 Flüge von oder nach Deutschland starten, wie aus einer Online-Übersicht der Fluggesellschaft hervorgeht. Insgesamt werden nach Angaben vom Freitag rund 40 Flüge pro Tag angeboten.

Zwischen Berlin und Brüssel findet an beiden Tagen nur je ein Flug in jede Richtung statt, zwischen Hannover und Brüssel sind es 3 pro Richtung. Außereuropäische Flüge wie nach Marrakesch oder New York stehen nicht auf der Liste. „Ein Streiktag kostet uns 4,7 Millionen Euro“, sagte eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur in Brüssel.

Den Unternehmensangaben zufolge wirkt sich der Streik auf mehr als 60.000 Passagiere aus. Betroffene Kunden könnten gratis umbuchen oder ihre Reise stornieren. Passagiere, die an ihrem Ziel festsitzen, werden in einem Hotel untergebracht oder können mit Lufthansa oder einer anderen Airline fliegen.

Die Piloten von Brussels Airlines hatten am Mittwoch angekündigt, ihre Arbeit an den beiden Tagen niederzulegen. Als Grund nannte die Gewerkschaft höhere Gehaltsforderungen und unsichere Arbeitsbedingungen. Man verlange Klarheit von der deutschen Mutter über die Zukunftspläne für die Airline. Lufthansa hatte Brussels Airlines erst Anfang 2017 übernommen.

dpa

Mehr zum Thema

Die Air-France-Spitze hat sich im Tarifkonflikt gehörig verschätzt. Der Abgang von Konzernchef Janaillac weckt Sorgen, dass der Sanierungskurs scheitern könnte. Frankreichs Wirtschaftsminister sieht das Überleben der Airline auf dem Spiel.

08.05.2018

Nach dem besten Geschäftsjahr ihrer Geschichte kann die Lufthansa nicht so schnell wachsen, wie sie möchte. Bei steigender Nachfrage werden die Tickets knapper und möglicherweise auch teurer.

09.05.2018

Die starke Nachfrage nach Flugreisen hat dem Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport im ersten Quartal einen Gewinnsprung beschert.

09.05.2018

Der iPhone-Riese Apple entwickelt einem Zeitungsbericht nach zusammen mit dem Bankhaus Goldman Sachs eine Kreditkarte.

11.05.2018

Die Konjunkturerholung und die starke Nachfrage aus dem Ausland kurbeln die Geschäfte der Großkonzerne in Europa an. Dennoch sehen Experten Nachholbedarf.

11.05.2018

Fünf Jahre Arbeitskampf bei Amazon - und die Bilanz ist so verschieden wie die Interessen: Verdi glaubt, viele Verbesserungen an den deutschen Standorten befördert zu haben. Der Versandhandelsriese versichert, auch ohne Tarifvertrag ein guter Arbeitgeber zu sein.

11.05.2018
Anzeige