Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Finanzierung von Stuttgart 21: Die Sprechklausel
Nachrichten Wirtschaft Finanzierung von Stuttgart 21: Die Sprechklausel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 29.11.2017
Arbeiten am S-Bahn-Tunnel zwischen dem Hauptbahnhof und Bad Cannstatt, der im Rahmen von Stuttgart 21 errichtet wird. Quelle: Marijan Murat
Stuttgart

Die sogenannte Sprechklausel findet sich im Finanzierungsvertrag zu Stuttgart 21 aus dem Jahr 2009 und wird sehr unterschiedlich interpretiert. In Paragraf acht, Absatz vier, steht: „Im Fall weiterer Kostensteigerungen nehmen die Eisenbahninfrastrukturunternehmen und das Land Gespräche auf.“

Aus Sicht der Bahn beinhalten Gespräche auch eine daraus folgende finanzielle Mehrbeteiligung vor allem des Landes und der Stadt Stuttgart. Dies lehnen die Stuttgart-21-Projektpartner allerdings vehement ab. Sie pochen darauf, dass die Klausel lediglich zum Sprechen auffordert. Bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung müssten Richter entscheiden, wie der Passus im Vertrag zu verstehen ist.

Die Bahn hatte nach der Kostenexplosion bei Stuttgart 21 im Jahr 2013 die Sprechklausel gezogen, um mit den Projektpartnern die Verteilung von Kostenrisiken in Höhe von 1,2 Milliarden Euro zu verhandeln. Doch die Projektpartner wollten ihre Beiträge nicht erhöhen.

dpa

Mehr zum Thema

Die Deutsche Bahn gibt ihr Pünktlichkeitsziel vorerst auf. „Wir sind bei der Pünktlichkeit noch nicht da, wo wir hin wollen“, sagte der neue Bahnchef Richard Lutz der „Süddeutschen Zeitung“.

28.11.2017

Das Bahnprojekt Stuttgart 21 soll deutlich teurer werden als bisher geplant. Die Deutsche Bahn erwartet nun eine Erhöhung des Kostenrahmens von 6,5 Milliarden auf ...

29.11.2017

Neuer Schock und zusätzlicher Frust für die Beteiligten des Bahnprojekts Stuttgart 21: Das Bauwerk verschlingt nach einer neuen Kalkulation noch mehr Geld als zuletzt geplant. Und später fertig wird es wohl auch.

29.11.2017

Die deutsche Wirtschaft bleibt weiter ein Jobmotor. Im November hätten Betriebe so viele Arbeitskräfte gesucht wie selten zuvor, geht aus dem heute veröffentlichten ...

29.11.2017

Baden-Württembergs früherer Regierungschef Stefan Mappus (CDU) hat Medienberichten zufolge Ratlosigkeit und Fehler beim Umgang mit dem umstrittenen Bahnprojekt Stuttgart 21 eingeräumt.

29.11.2017

Verlockende Sparzinsen haben die ING-Diba über Jahre groß gemacht. Nun will die Direktbank mehr Geschäfte mit einzelnen Kunden machen. Um das Ziel zu erreichen, baut der neue Vorstandschef kräftig um. Was bedeutet das für die Mitarbeiter?

29.11.2017