Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Fisch bleibt den Deutschen lieb und teuer
Nachrichten Wirtschaft Fisch bleibt den Deutschen lieb und teuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 08.09.2016

. Die Bundesbürger essen weiter gern Fisch – und geben dafür mehr Geld aus. Die Nachfrage nach Fisch und Meeresfrüchten sei 2015 mit 1,15 Millionen Tonnen stabil geblieben, teilte das Fisch-Informationszentrum (FIZ) gestern in Hamburg mit. Das sei ein Pro-Kopf-Verbrauch von 14,1 Kilogramm – 200 Gramm weniger als im Jahr zuvor. Der Umsatz stieg bei den Unternehmen gleichwohl.

„Niemals zuvor wurde in Deutschland mit 3,7 Milliarden Euro mehr Geld im Einkauf von Fisch und Co. ausgegeben als im Jahr 2015“, erklärte der FIZ-Vorsitzende Thomas Lauenroth. Wie 2014 war den Angaben zufolge der Lachs der beliebteste Speisefisch der Deutschen, gefolgt von Alaska-Seelachs, Hering, Thunfisch und Forelle. Auf diese fünf Fischarten entfielen im vergangenen Jahr rund drei Viertel des Fischkonsums in Deutschland.

OZ

Mehr zum Thema

Christdemokraten nur bei Direktmandaten stark

06.09.2016

Der Wismarer SPD-Direktkandidat konnte seine Mitbewerber auf Distanz halten

06.09.2016

CARINERLAND  e Wahlkreis 11   e Zweitstimme in % 20162011SPD32.735,8CDU15,323,1AfD23,3-Linke14,020,3Grüne4,17,3FDP2,52,2NPD3,26,2Sonst.5,05,1e Wahlbeteiligung 56,4

06.09.2016

Kamera und Display verbessert – Gerät aber ohne Ohrhörer-Buchse

08.09.2016

. Bei der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt hat Deutschland nach Einschätzung der OECD aus Fehlern der Vergangenheit gelernt und den richtigen Weg eingeschlagen.

08.09.2016
Wirtschaft Stuttgart/San Francisco - Bosch in Dieselskandal verstrickt

Brisante Details in US-Abgasklage / Druck auf den großen VW-Zulieferer wächst

08.09.2016
Anzeige