Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Flexstrom: Nur wenig Geld zurück an Kunden
Nachrichten Wirtschaft Flexstrom: Nur wenig Geld zurück an Kunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.03.2014
Rostock

Ehemalige Flexstrom-Kunden sollten sich keine Hoffnungen auf größere Rückzahlungen machen. Am Wochenende hatte der Insolvenzverwalter des vor einem Jahr pleitegegangenen Stromhändlers angekündigt, dass die insgesamt 835 000 Gläubiger einen Teil ihres Geld zurückbekommen. Wie viel, sei aber noch offen.

„Erfahrungsgemäß liegt die Quote meistens bei drei bis fünf Prozent“, sagte ein Sprecher des Verbandes der Insolvenzverwalter Deutschlands (VID). Dies würde bedeuten, dass bei einer Forderung von 100 Euro maximal acht Euro erstattet würden. Nur in wenigen Fällen liege die Quote höher. Etwa, wenn das insolvente Unternehmen saniert und weiterverkauft wird. Das dürfte bei Flexstrom nicht der Fall sein — das Unternehmen stellte im April 2013 die Belieferung ein und verschwand vom Markt. Das Unternehmen hatte Strom und über Tochterfirmen auch Gas gegen Vorkasse verkauft.

Rund 10 000 Stromkunden sollen in MV von der Insolvenz betroffen sein. Insolvenzverwalter Christoph Schulte-Kaubrügger will Ende dieses Jahres eine Einschätzung abgeben, wie hoch die Auszahlungsquote ausfällt. Die Mittel der Insolvenzmasse stammen aus Forderungen an andere Firmen, zudem werden die früheren Flexstrom-Chefs zur Kasse gebeten. Frühestens 2015 soll Geld an die Gläubiger fließen. Laut VDI sind in solchen Fällen Abschlagszahlungen üblich. Es wurden Forderungen über 510 Millionen Euro angemeldet, das entspricht 611 Euro im Schnitt.



gkw

Ein Traktor zieht bei Groß Lüsewitz (Kreis Rostock) eine riesige Staubwolke hinter sich her — speziell im Frühjahr drohen in Mecklenburg-Vorpommern auf trockenen Flächen Sandstürme.

25.03.2014

Laut Ex-Chefsanierer Hammer ließ sich das Land von den Geldinstituten vorführen.

25.03.2014

Die US-Börsen haben nachgegeben. Der Dow Jones Industrial verlor 0,16 Prozent auf 16 276,69 Punkte. Der Eurokurs schnellte im US-Handel sehr kräftig bis auf 1,3876 Dollar hoch.

25.03.2014