Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Flexstrom kann nicht mehr liefern: Kunden-Versorgung gesichert
Nachrichten Wirtschaft Flexstrom kann nicht mehr liefern: Kunden-Versorgung gesichert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:11 19.04.2013
Der bundesweite Stromanbieter Flexstrom ist zahlungsunfähig und kann nun keinen Strom mehr liefern. Foto: Martin Gerten
Berlin

.

Die bisherigen Flexstrom-Kunden erhalten nun Strom vom örtlichen Versorger. Das 2003 gegründete Berliner Unternehmen Flexstrom hatte vor einer Woche Insolvenz angemeldet.

Schulte-Kaubrügger hat nach eigenen Worten Kontakt zu potenziellen Investoren aufgenommen. Ziel sei es, Flexstrom zu sanieren, was aus seiner Sicht möglich sei. Die 700 Mitarbeiter erhielten bis 30. Juni Insolvenzgeld, sagte er.

Flexstrom hatte seine Kunden vor allem mit günstigen Tarifen geworben. Im Gegenzug mussten sie vierteljährliche oder jährliche Vorauszahlungen leisten. Nach der Insolvenz müssen sie befürchten, davon nicht mehr viel zurückzubekommen.

Seit November 2012 wurde über Zahlungsschwierigkeiten von Flexstrom berichtet. Diese Meldungen haben laut Flexstrom dazu geführt, dass viele Kunden ihre Rechnungen nicht mehr pünktlich bezahlt haben. Zuletzt seien Kunden mit rund 100 Millionen Euro bei Flexstrom und den Tochtergesellschaften Optimal-Grün und Löwenzahn Energie im Rückstand gewesen.

dpa

Warmer Geldregen für Aktionäre: Die Dividenden deutscher Aktiengesellschaften steigen in diesem Jahr erneut kräftig an.Nach einer Studie der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) und des Deutschen Instituts für Portfolio-Strategien (dips) legen die Dividenden 2013 um 5,4 Prozent auf 36,7 Milliarden Euro zu.

20.04.2013

Die IG Metall hat die Offerte der Arbeitgeber im Tarifkonflikt als Unverschämtheit zurückgewiesen. Das sogenannte Angebot von 2,3 Prozent mehr Lohn für 13 Monate laufe wegen zwei Nullmonaten auf 1,9 Prozent hinaus, kritisierte IG-Metall-Bezirkschef Jörg Hofmann bei einer Kundgebung mit rund 5000 Metallern in Ludwigsburg.

19.04.2013

Der Markt für Luxuswagen in China kühlt sich ab. Nach Jahren satter Gewinne rechnen Autokonzerne in diesem Jahr auf dem größten Fahrzeugmarkt der Welt nur noch mit rund zehn Prozent Wachstum im Premiumsegment.

20.04.2013