Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Flughafenexperte: BER kann erst 2019 eröffnet werden

Berlin Flughafenexperte: BER kann erst 2019 eröffnet werden

Wird es 2017? Oder 2018? Oder 2019? Zum Eröffnungstermin des Hauptstadtflughafens gehen die Meinungen auseinander.

Berlin. Der frühere Flughafenplaner Dieter Faulenbach da Costa hält eine Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER im Jahr 2017 für illusorisch. „Realistisch ist, dass der BER im dritten Quartal 2019 in Betrieb gehen kann“, sagte der Ingenieur dem „Tagesspiegel“.

Hauptmanko sei, dass viel zu wenig Zeit für das Einregulieren der komplexen Systeme für Tests und Abnahmen vorgesehen sei. „Allein dafür braucht man neun bis zwölf Monate.“ Und erst danach könne der eigentliche Probebetrieb mit Komparsen beginnen, für den man ebenfalls mindestens neun Monate kalkulieren müsse.

Die Betreiber des Hauptstadtairports planen bisher eine Eröffnung für 2017. Ob das noch klappt, will Flughafenchef Karsten Mühlenfeld bei der nächsten Aufsichtsratssitzung am 22. April bekannt geben.

Im März haben die Verantwortlichen für Planung, Genehmigung und Bau laut einem Bericht der „B.Z. am Sonntag“ in einem Workshop einen neuen „optimierten Terminplan“ erarbeitet. Das Blatt zitiert aus einem vertraulichen Papier vom 24. März, worin eine Eröffnung 2017 trotz monatelangen Verzugs der Arbeiten für möglich gehalten werde. Allerdings würden Dutzende Prämissen für die Einhaltung des Termins aufgelistet. So müssten Planungsarbeiten bis spätestens zum 1. Juli beendet sein, die derzeit schleppenden Bauarbeiten um zwei Monate beschleunigt werden und die Firmen ausreichend Arbeiter schicken.

Selbst die BER-Toiletten würden dem Papier zufolge den Terminplan gefährden, falls neu entdeckte Brandlasten in den Decken nicht rechtzeitig entfernt werden, schreibt das Blatt. Zudem müsste die Bauaufsichtsbehörde Anträge künftig zügig und ohne Auflagen genehmigen.

Faulenbach, der ein Consulting-Büro betreibt, war bis 1999 an der Planung des neuen Flughafens Berlin Brandenburg International beteiligt. Er arbeitete auch als Gutachter für die Anwohner des Flughafens.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lübeck
Letzter Abflug Lübeck: Am 15. April hebt zum letzten Mal eine Maschine des Billigfliegers Wizz Air von Blankensee ab. Damit hat der insolvente Flughafen keine Einnahmen mehr. Die Stadt könnte einen Übergang finanzieren, bis ein potenzieller Käufer einsteigt.

Kommunalaufsicht nickt städtische Hilfe ab — Unklar ist, wie sie aussieht — Verkauf eines Grundstücks wahrscheinlich — Mit dem Erlös soll der Airport weitere Wochen überleben

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.