Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Förderbank KfW knackt bei Gewinn Zwei-Milliarden-Marke
Nachrichten Wirtschaft Förderbank KfW knackt bei Gewinn Zwei-Milliarden-Marke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:48 03.05.2016
Anzeige
Frankfurt/Main

Die staatliche Förderbank KfW hat beim Gewinn 2015 erstmals seit drei Jahren wieder die Marke von zwei Milliarden Euro geknackt.

Mit 2,17 Milliarden Euro wurde der Vorjahresüberschuss (1,51 Mrd Euro) deutlich übertroffen, wie das vom Bund und den Ländern kontrollierte Institut am Montag in Frankfurt mitteilte. Bewertungseffekte hätten das Ergebnis positiv begünstigt. Zudem boomte im vergangenen Jahr die Nachfrage nach Fördergeldern, die KfW Bankengruppe sagte Kredite in Höhe von 79,3 Milliarden Euro zu. Das war das zweithöchste Volumen seit der Finanzkrise 2007/2008.

KfW-Chef Ulrich Schröder dämpfte die Erwartungen: „Der in diesem Jahr sehr gute Konzerngewinn liegt deutlich oberhalb des nachhaltigen Ertragspotenzials und lässt sich nicht für die folgenden Jahre fortschreiben.“ Mittelfristig sieht der Vorstand nach früheren Angaben den Gewinn der Förderbank in einer Spanne von 1,0 Milliarden bis 1,2 Milliarden Euro.

dpa

Mehr zum Thema

Ist das schon die Trendwende? Schwarze Zahlen nach dem Rekordverlust 2015 traute kaum jemand der Deutschen Bank zu. Schließlich krempelt der neue Chef Cryan den Konzern kräftig um. Der Brite lässt sich von einer unerwartet guten Zwischenbilanz nicht blenden.

29.04.2016

Er sollte die Skandale der Deutsche Bank aufklären. Doch Aufsichtsrat Thoma machte sich mit seinem Vorgehen nicht nur Freunde. Nun wirft der Jurist hin. Kommt die Aufarbeitung der Altlasten ins Stocken?

30.04.2016

Die Deutsche Bank will nach dem Rücktritt ihres umstrittenen Chefaufklärers Georg Thoma die Untersuchungen zu den Zinsfälschungen vorantreiben.

02.05.2016

Steinmeier im Pech: Wegen eines geplatzten Reifens muss sein Airbus kurz vor dem Abheben in Berlin-Tegel eine Vollbremsung machen. Es ist das zweite Malheur innerhalb weniger Wochen.

01.05.2016

Als Bertelsmann-Chef fädelte er Milliardendeals ein. Jetzt will der rechtskräftig zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe verurteilte Manager als Hilfskraft in einer Behindertenwerkstatt arbeiten. Das könnte die Haftbedingungen erleichtern.

02.05.2016

„Jung, fesch, ledig, intelligent“ - und noch einiges mehr: Weil geeignete Kandidatinnen fehlen, suchen Iphofens Winzer ihre neue Weinprinzessin mit einer großen Anzeige im Gemeindeblatt. Bayernweit sind die Jobs als königliche Hoheit für die Landwirtschaft aber noch immer beliebt.

02.05.2016
Anzeige