Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Foodwatch kritisiert Werbemaschen für Kinderlebensmittel

Berlin Foodwatch kritisiert Werbemaschen für Kinderlebensmittel

Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat Werbung für ungesunde Kinderlebensmittel hinter dem Rücken der Eltern kritisiert. So sollten Kinder für Produkte mit den höchsten Gewinnmargen angelockt werden, sagte Oliver Huizinga von Foodwatch.

Voriger Artikel
Puma holt Pandora-Chef Gulden an die Spitze
Nächster Artikel
Zeitung: WestLB-Nachfolgerin Portigon streicht tausende Stellen

Hohe Zucker-Anteile werden häufig auf Lebensmittel-Packungen verschleiert, warnt Foddwatch. Foto: Matthias Bein

Berlin. „Und das sind nun einmal Süßigkeiten und Snacks.“ Zwar werde Fehlernährung wie Übergewicht beklagt, Hersteller würden aber nicht zur Verantwortung gezogen.

Foodwatch rügt etwa, dass Kinder direkt über Sportvereine, Schulen oder Handys angesprochen werden. Hohe Zucker-Anteile würden auf Packungen verschleiert. Foodwatch hat fünf Produkte für den Negativpreis „Goldener Windbeutel“ nominiert.

 

Foodwatch-Seite «Goldener Windbeutel»

 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.