Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Gabriel: Bund gibt Extra-Milliarden für Energiesparen
Nachrichten Wirtschaft Gabriel: Bund gibt Extra-Milliarden für Energiesparen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 12.05.2016
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung gibt bis 2020 zusätzlich sechs Milliarden Euro für Anreize zum Energiesparen aus, um ihre gefährdeten Klimaschutzziele noch zu erreichen.

Dafür werden mehrere Förderprogramme gestartet - etwa zur Vermeidung von Abwärme in der Industrie sowie für den Einbau moderner Stromzähler und Wärmepumpen. Dafür stehen zwischen 2016 und 2020 insgesamt über 17 Milliarden Euro bereit, das sind sechs Milliarden mehr als bislang.

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) sagte in Berlin: „Die sauberste und günstigste Energie ist die, die gar nicht verbraucht wird.“ Mit mehr Energieeffizienz sollen 25 bis 30 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart werden. Schwarz-Rot läuft Gefahr, das eigene Ziel zu verpassen, Deutschlands CO2-Ausstoß bis 2020 gegenüber 1990 um 40 Prozent zu reduzieren.

dpa

Mehr zum Thema

Gut zwei Euro müssen Mieter durchschnittlich je Quadratmeter auf die Kaltmiete aufschlagen, um die Betriebskosten abzudecken. Für Viele dürfte es 2015 günstiger geworden sein.

09.05.2016

Noch sind die Ölpreise im Langzeit-Vergleich weiterhin niedrig. Eine Brandkatastrophe sorgt nun aber dafür, dass die globale Ölmenge knapper und das „schwarze Gold“ wieder etwas teurer wird.

10.05.2016

Der Ausstieg aus der Kernenergie wird für die Industrie teuer. Branchenprimus Eon nannte erstmals eine grobe Schätzung von zehn Milliarden Euro nur für das Unternehmen. Im Alltagsgeschäft geht bei Eon die Talfahrt derweil weiter.

12.05.2016

Das wiedererstarkte Geschäft mit Nachahmermedikamenten in Deutschland hat dem Pharma-Hersteller Stada das erste Quartal gerettet.

12.05.2016

Der Online-Modehändler Zalando hat sein Geschäft im ersten Quartal weiter ausgebaut. Der Umsatz legte um 23,7 Prozent auf 796 Millionen Euro zu, wie die Aktiengesellschaft am Donnerstag mitteilte.

12.05.2016

Spargelliebhaber haben dieses Jahr für das begehrte Gemüse bisher tiefer in die Tasche greifen müssen. Die Preise für das Saisongut könnten 2016 sogar ein neues Zehnjahreshoch erreichen.

12.05.2016
Anzeige