Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Gala für die besten Bosse
Nachrichten Wirtschaft Gala für die besten Bosse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 16.06.2017
Geehrt: Guido Krüger, Geschäftsführer der Stralsunder Möbelwerke Quelle: Foto: Christian Rödel

Sein Erfolgsgeheimnis? „Gutes Marketing und neue Produkte“, sagt Guido Krüger. Mit dem Mix möbelt er deutsche Wohnzimmer auf und holte sein Unternehmen aus der Krise. Krüger ist Geschäftsführer der Stralsunder Möbelwerke. Die standen 2012 kurz vor der Pleite. Heute schreibt der vor 67 Jahren aus einer Tischlerei hervorgegangene Betrieb wieder schwarze Zahlen. Krüger und die 71-köpfige Belegschaft schraubte den Jahresumsatz binnen vier Jahren von rund 4,3 auf 7,3 Millionen Euro im vergangenen Jahr.„Eine kluge Geschäftsführung und engagierte Mitarbeiter haben das Unternehmen zurück in die Erfolgsspur gebracht“, lobt Landeswirtschaftsminister Harry Glawe (CDU). Dafür verleiht er Guido Krüger den Preis „Unternehmer des Jahres 2017“ in der Kategorie „Unternehmensentwicklung“.

Guido Krüger ist einer von sechs Chefs, die gestern in Stralsunds Störtebeker-Brauerei vor gut 200 Gästen aus Politik und Wirtschaft als vorbildliche Leistungsträger ausgezeichnet worden sind.

Geschäftssinn, gute Ideen und Mut – mit diesen Attributen bringen die prämierten Bosse Mecklenburg-Vorpommern voran. Zu ihnen zählt Jana Maiwirth. Die 44-Jährige weiß, dass hinter einer erfolgreichen Geschäftsfrau immer auch ein gutes Team steckt. Deshalb legt sie Wert darauf, dass sich in ihren Häusern, dem Hotel Arte und dem Mueßer Hof in Schwerin, nicht nur die Gäste, sondern auch ihre Mitarbeiter wohlfühlen. Für sie hat Jana Maiwirth „Mutti- Schichten“ in die Dienstpläne geschrieben. Die helfen Angestellten mit schulpflichtigen Kindern dabei, Job und Privates unter einen Hut zu bringen. Für solche Extras wird Jana Maiwirth mit einem guten Betriebsklima belohnt. Und mit der Auszeichnung als „Unternehmerpersönlichkeit des Jahres 2017“.

Für die erfolgreiche Verbindung von Tradition und innovativen Ideen wurde André Domke mit einem Sonderpreis bedacht. Dem Geschäftsmann aus Ahlbeck auf Usedom ist es geglückt, eine Imbissbude zur regionalen Marke aufzubauen , die über die Landesgrenzen hinaus von sich reden macht. Heute gehören vier Restaurants, ein Fischgroßhandel, ein Cateringservice und ein Onlineshop für Fischfeinkost zu Domkes Fischimperium. Und der Chef ist längst nicht satt, sondern feilt am nächsten Coup: eine Erlebnisräucherei in Bansin für 200 Gäste.

Einen weiteren Sonderpreis erhielt gestern Christa-Maria Wendig, Leiterin der Landbetriebsgesellschaft Rehberg mbH aus Woldegk. In der Kategorie „Fachkräftesicherung und Familienfreundlichkeit“ hängten Knut und Horst Wetzig, Geschäftsführer des DBL Textil Service Mecklenburg in Parchim, die Konkurrenz ab. Seit zehn Jahren wird der Unternehmerpreis vergeben. Diesmal waren 134 Geschäftsleute für die Trophäe nominiert – so viele wie noch nie. Für Harry Glawe Beweis dafür, wie gut die Wirtschaft im Land dasteht. Neben Schmeicheleien und Preisgeldern (insgesamt 15000 Euro) verteilte der Minister auch mahnende Worte. Drängendste Aufgabe für alle Unternehmer sei es, Fachkräfte zu halten und neue hinzu zu gewinnen. „Ein volles Auftragsbuch ohne Mitarbeiter, die diese umsetzen können, nutzt am Ende keinem etwas.“

Antje Bernstein

Mehr zum Thema

Von wegen, die Wikinger sind Gesellen mit dicken Bäuchen und rauen Sitten. Mit dem neuen XC60 beweist Volvo das Gegenteil. Die Schweden stellen einen eher filigranen Geländewagen auf die Räder. Der sieht nicht nur anders aus als die Konkurrenz - er fährt auch so.

14.06.2017

Seit Dienstag laufen die Wettkämpfe am Tannenberg in Grevesmühlen

15.06.2017

Wut in London: Demonstranten in Kensington stürmen das Bezirksrathaus. In Westminster marschieren Tausende Richtung Downing Street. Premierministerin May verspricht Hilfe in Millionenhöhe.

16.06.2017

Es hat geklappt – erstmals kommt eine Bundessiegerin im Berufswettbewerb der Deutschen Landjugend aus Mecklenburg-Vorpommern.

16.06.2017

Brüssel fordert einen Vertrag mit Russland beim Bau der Pipeline / Unternehmen warnt / Unterstützung von Merkel

16.06.2017

Nach der Entdeckung neuer auffälliger Abgaswerte bei Audi läuft das Verfahren für die Umrüstung von 24000 Diesel-Wagen der Typen Audi A8 und A7 an.

16.06.2017
Anzeige