Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Gastgewerbe boomt trotz Mindestlohns
Nachrichten Wirtschaft Gastgewerbe boomt trotz Mindestlohns
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 14.09.2016

. Das Gastgewerbe boomt dank der guten Konsumlaune, steigender Urlauberzahlen und der Unterbringung von Flüchtlingen. Trotz der Sorgen wegen der Einführung des Mindestlohns stiegen die Umsätze und Gewinne im Schnitt deutlich, wie der gestern veröffentlichte „Mittelstands-Fitnessindex“ des Sparkassenverbands (DSGV) zeigt. Auch die Zukunftsaussichten der Branche sind demnach deutlich besser als für den Gesamtdurchschnitt des Mittelstands.

„Traditionell gehörte das Gastgewerbe eher zu den schwächer laufenden Sektoren“, sagte DSGV-Präsident Georg Fahrenschon. Das habe sich in den vergangenen Jahren aber „gründlich geändert“. Die Deutschen machten immer öfter Urlaub im eigenen Land und seien auch bereit, für gutes Essen mehr zu zahlen. Dazu kämen mehr internationale Messen und ausländische Urlauber. Für dieses und nächstes Jahr erwartet der DSGV ein Umsatzwachstum von sechs bis sieben Prozent.

Die Einführung des Mindestlohns Anfang 2015 hat das Gastgewerbe laut DSGV gut verkraftet. Der Durchschnittslohn der Beschäftigten stieg von 19000 Euro im Jahr 2003 auf 22000 Euro im Jahr 2015 – ein Plus von 14 Prozent. Im gleichen Zeitraum wurden die Angestellten den DSGV-Zahlen zufolge aber auch deutlich produktiver.

OZ

Erzeuger erhalten für jeden nicht erzeugten Liter 14 Cent

14.09.2016

. Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat vor schwerwiegenden Folgen durch den Brexit gewarnt ...

14.09.2016

Norwegen hofft auf hohe Steuereinnahmen durch Rohstoffe in der Barentssee

14.09.2016
Anzeige