Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Geringe Schäden beflügeln Hannover Rück
Nachrichten Wirtschaft Geringe Schäden beflügeln Hannover Rück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 10.11.2016
Anzeige
Hannover

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück hält nach einem überraschend schadenarmen Sommer Kurs auf weitere Milliardengewinne.

„Wir befinden uns auf sehr gutem Weg, unser Gewinnziel von mindestens 950 Millionen Euro für das Gesamtjahr 2016 zu erreichen“, sagte Vorstandschef Ulrich Wallin bei der Vorlage der Quartalszahlen in Hannover. Auch für 2017 peilt das Management einen Überschuss von mehr als 950 Millionen Euro an. Analysten gehen jeweils von gut einer Milliarde Euro aus. Im vergangenen Jahr hatte die Hannover Rück erstmals die Milliardenschwelle geknackt.

Im dritten Quartal verdiente die Konkurrentin des Marktführers Munich Re trotz rückläufiger Gewinne aus Kapitalanlagen unter dem Strich rund 304 Millionen Euro und damit knapp 20 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Analysten hatten mit einem leichten Rückgang gerechnet. Allerdings blieb von den Prämien im Schaden- und Unfallgeschäft nach Abzug der Aufwendungen für Schäden, Verwaltung und Vertrieb mehr übrig als im Sommer 2015. Die kombinierte Schaden-Kosten-Quote verbesserte sich von 95,8 auf 94,4 Prozent. Für die ersten neun Monate steht nun insgesamt ein Gewinn von 790 Millionen Euro zu Buche.

dpa

Mehr zum Thema

Die USA entscheiden über Hillary Clinton oder Donald Trump. Der Rest der Welt muss zuschauen, hat aber trotzdem seine ganz eigenen Erwartungen. Ein Überblick.

06.11.2016

Nur keine Arroganz, bitte! Joachim Löw fordert einen seriösen Auftritt beim Fußball-Zwerg San Marino. Auf der Reise nach Rimini wird der Bundestrainer überrascht: Jetzt fallen auch Neuer und Brandt aus. Einer der jungen Aufrücker könnte davon profitieren.

10.11.2016

Geringere Katastrophenschäden stimmen den weltgrößten Rückversicherer Munich Re wieder optimistischer für das laufende Jahr.

09.11.2016

Eine US-Anwaltskanzlei hat eine Sammelklage gegen Audi eingereicht. Hintergrund sind Berichte über eine neue Betrugssoftware. Die klagende US-Kanzlei spricht von einer „schamlosen Missachtung von Umweltvorschriften“.

10.11.2016

Das rasante Kundenwachstum in den USA hält die Deutsche Telekom auf Kurs. Nachdem die US-Mobilfunktochter des Bonner Unternehmens vor wenigen Wochen erneut Rekordzahlen ...

10.11.2016

Stahlarbeiter aus ganz Europa sind gestern in Brüssel für die Zukunft ihrer Arbeitsplätze auf die Straße gegangen.

10.11.2016
Anzeige