Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Gewerkschaft fordert für Lokführer sechs Prozent mehr Lohn
Nachrichten Wirtschaft Gewerkschaft fordert für Lokführer sechs Prozent mehr Lohn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:25 26.08.2014

In der Tarifauseinandersetzung mit der Deutschen Bahn hat die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) ihre Forderungen formuliert. Die Gewerkschaft verlange für ihre 100 000 Mitglieder sechs Prozent mehr Geld, mindestens aber 150 Euro pro Monat, teilte die EVG gestern in Frankfurt am Main mit. Gleichzeitig bekräftigte die Gewerkschaft ihr Ziel, dass auch die Lokführer wieder unter die Tarifregelungen der EVG fallen sollten. Hintergrund ist ein Machtkampf zwischen EVG und der Lokführergewerkschaft GDL um die Frage, wer für welche Mitarbeitergruppe die Verhandlungen führen darf.

Bisher war klar geregelt, dass die Spartengewerkschaft GDL für die rund 20 000 Lokführer verhandelt und die EVG für rund 140 000 weitere Angestellte. Nun wollen beide Gewerkschaften jeweils das gesamte Zugpersonal vertreten.



OZ

Ein Erlass des Schweriner Agrarministerium drängt auf Kehlschnitt bei lebensschwachen Tieren. Die Mitarbeiter im Gut Losten wollen das nicht übers Herz bringen.

26.08.2014

Müssen bald die deutschen Steuerzahler für die Arbeitslosen in anderen EU-Ländern zahlen?

26.08.2014

Bei Arbeitskampf drohen massive Flugausfälle. Airline kündigt Sonderplan an.

26.08.2014
Anzeige