Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Gewerkschaft prangert Arbeitsbedingungen bei Ryanair an
Nachrichten Wirtschaft Gewerkschaft prangert Arbeitsbedingungen bei Ryanair an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 01.05.2016
Anzeige
Frankfurt/Main

Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo hat den Billigflieger Ryanair wegen schlechter Arbeitsbedingungen angegriffen. Das Unternehmen zahle absolute Niedriglöhne und unterlaufe gültige Sozialstandards, erklärte der Ufo-Vorsitzende Alexander Behrens.

Ryanair trage den unfairen Wettbewerb auf dem Rücken der Mitarbeiter aus. Das Unternehmen wies die Vorwürfe als sachlich falsch zurück.

Ein in Deutschland lebender und arbeitender Vollzeit-Flugbegleiter erhalte ein Bruttojahresgehalt zwischen 11 000 und maximal 18 000 Euro, habe keine deutsche Krankenversicherung und erwerbe bei einer Anstellung nach irischem Recht auch keine deutschen Rentenansprüche, so die Gewerkschaft. „Im Falle einer Entlassung hat ein deutscher Ryanair-Flugbegleiter nicht einmal Anspruch auf Arbeitslosengeld“ führt Behrens weiter aus.

Die irische Fluggesellschaft wies die Vorwürfe in einer schriftlichen Stellungnahme zurück. Ryanair-Bordpersonal verdiene jährlich bis zu 35 000 Euro und arbeite unter sehr guten Bedingungen, erklärte Sprecher Robin Kiely. Gehaltsentwicklung und Arbeitsbedingungen seien gerade in einem 5-Jahres-Abkommen festgehalten worden. Die Flugbegleiter erhielten auch Krankengeld und einen festen Uniformzuschuss von 425 Euro im Jahr. Man führe daher eine Warteliste von derzeit 3000 jungen Menschen, die als Bordpersonal bei Ryanair arbeiten wollten.

dpa

Mehr zum Thema

Der Arbeitsmarkt hat sich im April nochmals überraschend positiv entwickelt. Flüchtlinge machen sich bisher kaum in der Statistik bemerkbar.

29.04.2016

Die Lufthansa will die seit Jahren schwelenden Tarifkonflikte mit ihrer Belegschaft noch in diesem Jahr beilegen.

28.04.2016

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im April um 101 000 auf 2,7 Millionen zurückgegangen. Das ist der niedrigste Wert in einem April seit 1991.

28.04.2016

Stühlerücken bei „The Voice of Germany“: Rea Garvey (42) verlässt die Castingshow, seinen Platz nimmt Sunrise-Avenue-Sänger Samu Haber (40) ein, wie die Fernsehsender ...

02.05.2016

Allison Janney, als „CJ“ Star der erfolgreichen US-Politserie „West Wing“, war am Freitag kurz zurück an alter Wirkungsstätte.

30.04.2016

MV noch nicht betroffen / Weitere Proteste in der nächsten Woche absehbar

30.04.2016
Anzeige