Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Griechische Notenbank: Wirtschaft wird weiter schrumpfen
Nachrichten Wirtschaft Griechische Notenbank: Wirtschaft wird weiter schrumpfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:20 16.06.2016
Anzeige
Athen

Die griechische Wirtschaft wird in diesem Jahr nach Einschätzung der Notenbank in Athen weiter schrumpfen. Erwartet wird ein Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 0,3 Prozent.

Damit sich ein Wachstum erzielen lasse, müsse das Ziel eines primären Überschusses im Haushalt (ohne Schuldendienst) von 3,5 Prozent bis zum Jahr 2018 auf 2 Prozent korrigiert werden, schreibt die Bank of Greece in ihrem Vorausbericht für das laufende Jahr. Zugleich müsse der Schuldenberg schrittweise abgebaut werden. Der Bericht wurde dem Parlament vorgelegt und am Mittwoch in Athen veröffentlicht.

Die Notenbank sieht eine Streckung der Zahlungsfristen um 20 Jahre als eine mögliche Lösung für den Schuldenabbau. Das Wachstum durch die Senkung des Überschuss-Ziels würde günstige Bedingungen schaffen, damit die Arbeitslosigkeit bekämpft wird und die Steuern gesenkt werden können. Zudem müssten Privatisierungen vorangetrieben werden.

Die Spirale der Sparmaßnahmen hat in Griechenland zu einer Rekord-Arbeitslosigkeit von mehr als 24 Prozent geführt. Jeder zweite junge Mensch ist derzeit ohne Job.

dpa

Mehr zum Thema

Ein seit knapp drei Wochen andauernder Streik der griechischen Hafenarbeiter bringt Kreuzfahrt-Touristen viel Ärger. In Piräus legten am Samstag sieben Schiffe an.

13.06.2016

Bundesanleihen sind das wichtigste Instrument, mit dem Finanzminister Schäuble die deutschen Schulden finanziert. Auch deshalb schätzen Investoren die Papiere als sicheren Hafen - etwa in unruhigen Zeiten wie vor der Brexit-Abstimmung in Großbritannien.

15.06.2016

Peking baut die Wirtschaft des Landes um, doch dem Internationalen Währungsfonds geht das nicht schnell genug. Vor allem mit den Schuldenexzessen der Staatsunternehmen müsse endlich Schluss sein.

15.06.2016

Historisches Minus am deutschen Markt für zehnjährige Wertpapiere

15.06.2016

DIHK-Umfrage: 14 000 Betriebe fanden im Vorjahr keine Lehrlinge

15.06.2016

. Mecklenburg-Vorpommern fordert vom Bund endlich eine Düngeverordnung für die Landwirtschaft mit Obergrenzen für den Düngereinsatz.

15.06.2016
Anzeige