Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
IG Metall: Druck auf Bombardier steigt

Nach Zug-Fusion von Siemens IG Metall: Druck auf Bombardier steigt

Die Fusion der Zugsparte von Siemens mit dem französischen Alstom-Konzern hat aus Sicht der Gewerkschaft IG Metall Auswirkungen für Bombardier.

Voriger Artikel
Fachleute: Kein Ende chinesischer Übernahmen zu erwarten
Nächster Artikel
Millionen sind in Teilzeit und Befristung

Das Logo des Zugherstellers Bombardier Transportation bei einer Pressekonferenz in Berlin.

Quelle: Britta Pedersen

Berlin/München. Die Fusion der Zugsparte von Siemens mit dem französischen Alstom-Konzern hat aus Sicht der Gewerkschaft IG Metall Auswirkungen für Bombardier. „Durch den Zusammenschluss von Siemens und Alstom nimmt der Druck auf Bombardier zu.

Ich sehe das mit einer gewissen Sorge“, sagte Olivier Höbel, Leiter des IG-Metall-Bezirks Berlin-Brandenburg-Sachsen, der „Welt am Sonntag“. „Allerdings war der Druck schon vorher groß.“

Ronald Pörner, Professor an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, sagte: „Zwar geht Siemens gestärkt aus der Fusion heraus, aber weil Bombardier auf dem deutschen Markt stark vertreten ist, kann man sich durchaus Sorgen um den Bahnstandort Deutschland machen.“

Bombardier hat laut Zeitung in Deutschland mit 8500 Beschäftigten und acht Standorten wesentlich größere Kapazitäten als Siemens. Die Werke seien allerdings nicht ausgelastet, seit fünf Jahren schreibe die Bahnsparte des kanadischen Bombardier-Konzerns Verluste.

Nach Ansicht der Bahnexpertin Maria Leenen ist das Zusammengehen der beiden Konkurrenten „äußerst bitter“ für den Bombardier-Konzern. „Er wird der große Verlierer dieser Fusion sein“, sagt die Chefin des Beratungsunternehmens SCI der Zeitung.

Mit der Fusion ihrer Zugsparten reagieren Siemens und Alstom auf den Wettbewerbsdruck, der nach dem Zusammenschluss der beiden größten chinesischen Zughersteller zum Giganten CRRC massiv gewachsen war.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fusion
Ein deutscher ICE (l) und ein französischer Hochgeschwindigkeitszug TGV an einem Bahnsteig im Bahnhof Gare de l'Est in Paris. Der Elektrokonzern Siemens hat sich auf die Zusammenlegung seines Zuggeschäftes mit dem französischen Konkurrenten Alstom geeinigt.

Das erwartete Zug-Bündnis von Siemens und Alstom steht. Mit der Allianz wollen sich die beiden Partner besser gegen die harte Konkurrenz aus Fernost wappnen. Arbeitnehmervertreter sehen den Schritt als Chance.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.